merken

Feuer vernichtet Wohnung auf der Krölstraße

Das Feuer im Mehrfamilienhaus in der Krölstraße konnte bereits gelöscht werden. Eine Familie konnte sicher aus dem Haus evakuiert werden. Die Ursache ist noch unklar.

© Danilo Dittrich

Görlitz. Ein Wohnungsbrand rief am Freitag, gegen 15 Uhr, Einsatzkräfte auf die Krölstraße 2. Die Ursache des Feuers ist noch ungeklärt, die Polizei geht möglicherweise von fahrlässiger Brandstiftung aus.

Anzeige
REISETAG am 20. November am Flughafen

Strandurlaub oder Städtetrip: Wer eine Flugreise sucht, wird beim REISETAG fündig – mit Frühbucher-Angeboten, Kinderprogramm und Gutscheinverlosung.

Berufsfeuerwehr Görlitz und Ortswehr Stadtmitte waren schnell vor Ort. Vor dem eigentlichen Löschen galt es aber, den Brandort herunterzukühlen. „Das Vordringen an den Brandherd in der zweiten Etage wurde durch eine enorme Hitze erschwert“, sagt ein Feuerwehrsprecher. Dann aber waren die Flammen schnell eingedämmt, nach einer Stunde fuhren die ersten Wagen zur Feuerwache zurück.

Aus der betroffenen Wohnung wurden eine Frau (32) und vier Kinder vorsorglich in einem Rettungswagen untersucht, sie waren aber alle wohlauf. Da die Wohnung nicht mehr nutzbar ist, wird die betroffene Familie zunächst bei Freunden aufgenommen. Allerdings sind auch die darüberliegenden Räume nicht mehr bewohnbar. Nicht nur wegen einer starken Beeinträchtigung durch Brandrauch, sondern offensichtlich wurde die Decke wegen der extremen Hitze brüchig. Ob sie eventuell komplett zu erneuern ist, müssen Untersuchungen erst noch zeigen. Ebenso wird am Wochenende ein Brandursachenermittler der Polizeidirektion Görlitz in dem Haus auf der Krölstraße seine Arbeit aufnehmen.

Für die Dauer der Löscharbeiten hatten Streifen des Polizeireviers die Krölstraße zwischen Otto-Buchwitz-Platz und Jochmannstraße abgesperrt. (szo/rs)