Merken

Feuerwehr fischt Moped aus der Malter

Erst stand der Roller noch auf dem Parkplatz an der Vorsperre. Dann lag er im Wasser. Was ist hier geschehen?

Teilen
Folgen
© privat

Von Mandy Schaks

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz musste die Dippser Feuerwehr ausrücken. Im Überlauf der Vorsperre der Malter wurde am Sonntag ein Motorroller entdeckt. Zwar steht das Wasser an der Stelle zurzeit nicht sehr hoch, dafür geht es aber von der Straßenbrücke aus etliche Meter in die Tiefe. Um das Fahrzeug bergen zu können, musste die Feuerwehr gerufen werden und technisch alles auspacken, was verfügbar ist. Das war ein Spezialauftrag für den Feuerwehr-Hubretter.

Dieser Alleskönner der Dippser Wehr vermag nicht nur, in die Höhe zu steigen. Die Drehleiter kann meterhoch ausgefahren werden, um eigentlich in Not geratene Menschen aus großen Höhen wie brennenden mehrstöckigen Gebäuden retten zu können. Der Hubretter verfügt außerdem über eine Seilwinde. Damit können die Einsatzkräfte von der Gondel aus zum Beispiel in sonst nicht oder nur schwer erreichbare Tiefen vordringen und Hilfe leisten. Das war in diesem Fall nötig. „Dabei kam die Seilwinde überhaupt zum ersten Mal zum Einsatz“, sagt die Dippser Hauptamtsleiterin Irena Hoffmann. Der Hubretter ist zwar schon 2007 bei der Stadt Dippoldiswalde in Dienst gegangen und die Spezialtechnik ohnehin für das Osterzgebirge, aber die Seilwinde wurde praktisch noch nie bei einem Notfall gebraucht. Deshalb waren alle gespannt, wie das funktioniert. Und es hat alles wunderbar geklappt. Nur gibt jetzt der Motorroller Rätsel auf.

Das Moped hatte zuvor schon einige Tage auf dem Anglerparkplatz an der Talsperre gestanden, weiß Irena Hoffmann. Den Mitarbeitern der Stadt war das nicht entgangen, und sie hatten schon ein Auge darauf geworfen. Auf einmal war es weg – bis es im Überlauf der Vorsperre auftauchte.

Nun ist der Motorroller ein Fall für die Polizei. Die Beamten haben das Fahrzeug erst einmal sichergestellt. Wie Polizeihauptkommissar Andreas Mußbach auf SZ-Nachfrage informierte, handelt es sich um ein Moped der Marke Flex-Tech. Anhand des Versicherungskennzeichens und der Fahrzeugidentifikationsnummer versuche nun die Polizei, den Halter des Fahrzeuges zu ermitteln. Denn die Frage ist: Was macht der Motorroller in der Malter? Was ist hier geschehen? Ermittelt wird wegen des Verdachts der illegalen Entsorgung und der Gefährdung der Umwelt.