merken
Freital

Feuerwehr rettet Entenküken

Jedes Jahr brütet eine Stockente auf dem Flachdach des Freitaler Klinikums. Auf dem Weg zum Wasser gab es unerwartete Unterstützung.

Sicher vor dem Fuchs, aber auch gefährlich hoch: Diese Entenfamilie musste gerettet werden.
Sicher vor dem Fuchs, aber auch gefährlich hoch: Diese Entenfamilie musste gerettet werden. © Helios-Klinikum

Das Flachdach der Weißeritztalkliniken in Freital hat es einer Entenmutter angetan: Zuverlässig baut sie dort jedes Jahr ihr Nest und brütet ihre Küken aus. So auch in diesem Jahr: Acht Küken schlüpften am Wochenende aus den Eiern. Dann musste die Feuerwehr kommen. 

Denn der fuchs- und katzensichere Nistplatz hat einen entscheidenden Nachteil. Er liegt zwar unweit der Weißeritz, allerdings viel zu hoch. Deshalb wurde am Sonntagvormittag die Feuerwehr gerufen, die ihr Drehleiterfahrzeug mitbrachte und einen Kameraden mit Kescher aufs Dach schickte. Der konnte alle acht Küken einfangen und in eine Kiste setzen. Anschließend wurden die Tiere an die Weißeritz gebracht, wo sie ihren ersten Schwimmausflug unternehmen konnten. 

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Feuerwehreinsatz auf dem Klinikflachdach: Ein Kamerad sammelte alle Entenküken ein, um sie zur Weißeritz zu bringen.
Feuerwehreinsatz auf dem Klinikflachdach: Ein Kamerad sammelte alle Entenküken ein, um sie zur Weißeritz zu bringen. © Helios-Weißeritztalkliniken

Weiterführende Artikel

Freitals Feuerwehr 2020 täglich im Einsatz

Freitals Feuerwehr 2020 täglich im Einsatz

Freitals Brandbekämpfer mussten im vergangenen Jahr 364-mal ausrücken. Neben Hausbränden und Verkehrsunfällen gab es auch einen kuriosen Einsatz.

Das Problem mit den Enten können die Ärzte und Pfleger jedes Jahr beobachten. 2019 war die Situation kritisch: Bevor jemand eingreifen konnte, sprangen die Tiere vom Dach. "Zum Glück haben sie überlebt", erinnert sich Kliniksprecherin Heike Klameth. Im Jahr zuvor waren einige Klinik-Mitarbeiter aufs Dach geklettert, um die Tiere zu retten. Vermutlich handelt es sich immer um dieselbe Ente, die sich zwischen den Gräsern des Daches ihr Nest baut. 

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital