merken

Feuerwehr rettet Hund aus Unfallauto

Bei einem Verkehrsunfall in Dohna landet ein Citroën auf der Fahrerseite. Der eingeklemmte Hund wurde von der Feuerwehr gerettet. Zwei Personen wurden verletzt.

Dohna. Bei einem Kreuzungsunfall nahe der B 172 wurden zwei Personen und ein Hund verletzt. Am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr ereignete sich auf der B 172/S 178 zwischen Dohna und Pirna am Abzweig zur Auffahrt zur A 17 in Richtung Prag ein Verkehrsunfall. Die 42-jährige Fahrerin eines Citroën Berlingo fuhr auf der B 172a Richtung Dohna und wollte nach links auf die Auffahrt zur A 17 in Richtung Prag abbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden Opel. Beide Fahrzeuge stießen auf der Kreuzung zusammen. Durch den Aufprall kippte der Citroën auf die Fahrerseite. Die 42-Jährige konnte sich mithilfe von Ersthelfern aus dem Fahrzeug retten. Sie erlitt Schnittverletzungen an der Hand. Im Heck des Wagens befand sich noch ein Hund. Da die Heckklappe verzogen war, ließ sich diese nicht öffnen. Die Feuerwehr hob das Auto mithilfe von Leitern wieder auf die Räder, sodass sie den 9-jährigen Rhodesian Ridgeback über die Beifahrerseite befreien konnten. Ein zweiter Hund (Cocker Spaniel, 5 Jahre) konnte bereits vorher aus dem Unfallauto befreit werden.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Für die Rettung des Hundes richteten die Feuerwehrleute das Fahrzeug mithilfe von Leitern wieder auf.
Für die Rettung des Hundes richteten die Feuerwehrleute das Fahrzeug mithilfe von Leitern wieder auf.
Der verletzte Ridgeback guckt noch ziemlich verschreckt.
Der verletzte Ridgeback guckt noch ziemlich verschreckt.
Die Kreuzung war zeitweise blockiert, es kam zum Stau.
Die Kreuzung war zeitweise blockiert, es kam zum Stau.
Durch den Aufprall kippte der Citroën auf die Fahrerseite.
Durch den Aufprall kippte der Citroën auf die Fahrerseite.

Die Opel-Fahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt und kam mit einem Rettungswagen der Johanniter aus Heidenau ins Klinikum Pirna. Neun Kameraden der Feuerwehr Dohna kamen zum Einsatz. Sie streuten Bindemittel und beseitigten ausgelaufene Flüssigkeiten.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Unfallforschung war ebenfalls vor Ort. Die Kreuzung war zeitweise blockiert, es kam zum Stau. Beide Autos wurden abgeschleppt. (mf)