merken

Döbeln

Feuerwehr rettet Katze

Das Tier saß auf einen Baum fest. Ganz einfach war die Aktion aber nicht.

Robert Prosch, Ortswehrleiter der Gersdorfer Wehr, forderte  zur Rettungsaktion die Drehleiter der Leisniger Feuerwehr an.
Robert Prosch, Ortswehrleiter der Gersdorfer Wehr, forderte zur Rettungsaktion die Drehleiter der Leisniger Feuerwehr an. © Dietmar Thomas

Gersdorf/Leisnig. Im Harthaer Ortsteil Gersdorf hatte sich am Freitagmittag eine Katze hoch hinaus auf einen Baum gewagt. 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gersdorf wollten das Tier aus seiner misslichen Lage befreien. Doch das war nicht so einfach. „Die Katze saß in etwa 13 Meter Höhe fest“, sagte Robert Prosch, Ortswehrleiter der Gersdorfer Wehr. Er habe deshalb nach Absprache mit der Stadtverwaltung vorgeschlagen, die Drehleiter der Leisniger Feuerwehr anzufordern.

Anzeige
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft
Sie sind gefragt: Umfrage zu #ddvlokalhilft

Wir wollen herausfinden, wie die Sachsen in der Krise einkaufen und wie wichtig lokale Hilfsprojekte wie #ddvlokalhilft bei der Unterstützung des Handels sind.

Die Leisniger rückten mit der Leiter an und die Katze konnte gerettet werden. „Wir waren froh, als die Katze wieder unten war. Kaum auf dem Boden, hat sie sich davon gemacht“, sagte Robert Prosch. Je zwei Kameraden aus Gersdorf und Leisnig waren an der Aktion beteiligt, die etwa eine Viertelstunde dauerte. (DA/fk)

Mehr zum Thema Döbeln