merken
Dresden

Feuerwehr rettet Meerschweinchen

In Dresden-Johannstadt hatte sich das Tier auf einem Balkon verirrt. Alle Bemühungen der Besitzer blieben erfolglos.

Solch einen kleinen Nager musste die Dresdner Feuerwehr retten.
Solch einen kleinen Nager musste die Dresdner Feuerwehr retten. © Archiv/Jens Schierenbeck/dpa

Dresden. Der Freilauf tat dem kleinen Nager nicht gut, die Feuerwehr musste ihm helfen. Bereits in der vergangenen Woche hat sich in einer Wohnung in der Johannstadt ein Meerschweinchen verirrt. Davon berichtete die Feuerwehr am Montag. Es durfte frei herumlaufen. Dabei hat es sich auf dem Balkon der Wohnung an der Gerokstraße zwischen eine Verkleidung und das Tragwerk verirrt. Der Familie gelang es nicht, das Tier zu befreien, sie musste schließlich die Feuerwehr um Hilfe bitten. Die Meerschweinchen-Retter rückten mit ihrer Technik an und entfernten die Balkonverkleidung. Das kleine Tier blieb unverletzt und konnte schließlich wieder den Kindern der Familie übergeben werden.

Sechs Feuerwehrleute aus der Wache in Striesen waren die Meerschweinchen-Retter. (SZ/csp)

Anzeige
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg
Der Job-Motor nach dem Kohleausstieg

Die TU Dresden gehört im Bereich zukunftsträchtiger Technologiezweige zu den Spitzenreitern in Europa. Das soll jetzt der Lausitz helfen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden