merken
Sebnitz

Hier wird für die Feuerwehr gebaut

Nach langem Warten geht es bei der Freiwilligen Feuerwehr von Stolpen Schlag auf Schlag. Das Gebäude wird mehr sein als Stellplatz für Einsatzfahrzeuge.

An der Pirnaer Landstraße in Stolpen wächst das neue Gerätehaus empor.
An der Pirnaer Landstraße in Stolpen wächst das neue Gerätehaus empor. © Steffen Unger

An der Pirnaer Landstraße in Stolpen wächst bereits das neue Gerätehaus empor. Um dieses Objekt wurde in Stolpen in den letzten Jahren hart gerungen. In diesem Jahr ist es nun soweit. Das neue Gerätehaus ist in Arbeit. Aber nicht nur das. Zum neuen Gerätehaus gibt es auch ein neues Feuerwehrfahrzeug.

Ein entsprechender Fördermittelbescheid für den Kauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges wurde unlängst von Landrat Michael Geisler (CDU) an die Stadt übergeben. Die Gesamtkosten für das Tanklöschfahrzeug mit einem 4.000 Liter fassenden Tank belaufen sich auf rund 350.000 Euro. Die Stadt Stolpen beteiligt sich mit 119.000 Euro daran. Die Zuschüsse werden in zwei Tranchen,  in diesem und im kommenden Jahr ausgezahlt. 

Anzeige
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde
Genuss im Riesenrad zur Blauen Stunde

Abendbrot über den Dächern Dresdens, zur allerbesten Zeit? Noch bis zum 4. Oktober im Riesenrad am Postplatz! Hier können Sie Tickets buchen.

Wann dann das neue Fahrzeug in Stolpen vorfahren wird, ist derzeit noch unklar. Zumindest mit dem Bau der "Garage" dafür geht es weiter voran. Für Stolpen bedeutet das eine weitere Investition in Höhe von 2,2 Millionen Euro. Das neue Gerätehaus wird als sogenannte ortsfeste Befehlsstelle hergerichtet, von der bei Großeinsätzen alles koordiniert werden kann. Es gibt drei Stellplätze für die Fahrzeuge. Darüber hinaus dient es als Kleiderkammer für die gesamte Feuerwehr. Auch das Schlauchlager wird sich dann zentral in Stolpen befinden. (SZ/aw)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen.

Mehr zum Thema Sebnitz