merken
Dresden

Feuerwehreinsatz bei Fraunhofer

Die Kameraden mussten anrücken, da es in einem Labor in Dresden eine starke Rauchentwicklung gab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Die Kameraden mussten anrücken, da es in einem Labor eine starke Rauchentwicklung gab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.
Die Kameraden mussten anrücken, da es in einem Labor eine starke Rauchentwicklung gab. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. © Roland Halkasch

Dresden. Am Donnerstagabend gegen 19.10 Uhr musste die Dresdner Feuerwehr auf der
Winterbergstraße zu einem Feuerwehreinsatz in einem Gebäude der Fraunhofergesellschaft ausrücken. 

In einem Labor wurde eine Rauchentwicklung gemeldet. Da in der Forschungseinrichtung auch mit Gefahrstoffen gearbeitet wird, war auch der Umweltzug der Feuerwache Übigau im Einsatz. Die Feuerwehr ging mit Schutzanzügen zur
Erkundung ins Gebäude. 

Anzeige
Autopanne im Urlaub? Sicher nicht!
Autopanne im Urlaub? Sicher nicht!

Sommerzeit ist Ferienzeit. Und leider oft auch Pannenzeit. Um Probleme zu vermeiden, empfiehlt pitstop, das Auto vor der Reise warten zu lassen.

Hier stellte sich heraus, dass eine Galvanikanlage defekt war und den Alarm ausgelöst hatte. Da keine Gefahr mehr bestand, konnte die Einsatzstelle an die Verantwortlichen der Fraunhofergesellschaft übergeben werden. Wegen des Einsatzes kam es auf der Winterbergstraße zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Gorbitz. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden