SZ + Update Zittau
Merken

Brand in Olbersdorfer Wohnblock ausgebrochen

Feuerwehren sind zur Buchbergstraße 1 bis 5 ausgerückt. Dort gab's vor elf Jahren schon einmal mehrere Einsätze.

Von Thomas Christmann
 1 Min.
Teilen
Folgen
Blick auf die Grundbachsiedlung in Olbersdorf. Dort hat's in einem Wohnblock gebrannt.
Blick auf die Grundbachsiedlung in Olbersdorf. Dort hat's in einem Wohnblock gebrannt. © Matthias Weber

Wegen eines Wohnungsbrandes in der Buchbergstraße 1 bis 5 in Olbersdorf sind am frühen Donnerstagnachmittag die Feuerwehren im Einsatz gewesen. Nach der ersten Information sollte auch das Treppenhaus verqualmt sein, wie ein Sprecher der Rettungsleitstelle mitteilt. Gegen 13.15 Uhr alarmierte sie die Feuerwehren aus Olbersdorf und Zittau, die mit fünf Fahrzeugen anrückte. Ebenso Rettungsdienst - der in so einem Fall schon zur Absicherung der eigenen Einsatzkräfte immer angefordert wird - und Polizei.

Wie sich herausstellte, hatte ein alleinstehender Mann in seiner Wohnung das Essen anbrennen lassen. Das wiederum war Auslöser für den vielen Qualm. "Der Mieter konnte ambulant behandelt werden", so der Sprecher. Die Feuerwehr lüftete schließlich seine Wohnung und erklärte den Einsatz nach rund 20 Minuten für beendet. Verletzte gab es demnach keine, auch musste niemand evakuiert werden.

Auf der Buchbergstraße 1 bis 5 in Olbersdorf waren vor elf Jahren schon einmal drei Brände innerhalb weniger Wochen ausgebrochen. Damals gingen diese alle vom Keller aus, konnte die Polizei einen Tatverdächtigen schnappen.