Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dresden
Merken

Brandstiftung nach Kellerbrand in Dresdner Mehrfamilienhaus vermutet

Die Polizei geht nach einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Dresden von Brandstiftung aus. In der Dienstagnacht wurden dort vier Personen verletzt.

 0 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Feuerwehr in Dresden musste zu einem Kellerbrand in der Hochschulstraße ausrücken. Dort brannte ein Kinderwagen im Keller.
Die Feuerwehr in Dresden musste zu einem Kellerbrand in der Hochschulstraße ausrücken. Dort brannte ein Kinderwagen im Keller. © Feuerwehr Dresden (Symbolfoto)

Dresden. In Dresden hat in der Nacht zum Mittwoch ein abgestellter Kinderwagen im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Hochschulstraße gebrannt. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, wird derzeit von Brandstiftung ausgegangen. Der Brandrauch verbreitete sich auf alle Geschosse des Wohngebäudes sowie auf den Keller des Nachbargebäudes.

Vier Personen, die dem giftigen Rauch ausgesetzt waren, wurden vom Rettungsdienst vor Ort behandelt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Ermittlungen dauern an. (dpa)