merken
PLUS Döbeln

Döbelner Wehr rückt vier Mal aus

Zuerst brennt eine Fläche bei Marktkauf. Dann wird das Tanklöschfahrzeug nachgeordert. Beim Personal wird es knapp.

Die Döbelner Feuerwehr beim zweiten Einsatz. Es brannte Randstraifen am Wanderweg zwischen Zschackwitz und Döbeln-Ost.
Die Döbelner Feuerwehr beim zweiten Einsatz. Es brannte Randstraifen am Wanderweg zwischen Zschackwitz und Döbeln-Ost. © Dietmar Thomas

Döbeln. Kurz nach 14 Uhr wurde die Döbelner Wehr zum Löschen eines Flächenbrandes bei Marktkauf gerufen. „Dort brannte etwa eine Fläche von fünf Mal drei Metern. Das Feuer konnten wir schnell löschen“, so der Döbelner Gemeindewehrleiter Steffen Janasek.

Gleichzeitig kam die nächste Alarmierung. Die Feuerwehrleute rückte zu einem Flächenbrand am Wanderweg zwischen Zschackwitz und Döbeln Ost aus. Dort brannte ein etwa 100 Meter langer Randstreifen.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Jeden Abend die wichtigsten Nachrichten aus der Region Döbeln und Mittelsachsen in Ihrem Postfach. Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

„Da wir nicht wussten, wie sich die Lage entwickelt und um genügend Wasser vorrätig zu haben, wurde das Tanklöschfahrzeug von Limmritz angefordert“, sagte Janasek. Zwölf Kameraden waren mit vier Fahrzeugen im Einsatz.

Gapelstapler im Döbelner Gewerbegebiet in Flammen

Doch gerade war das zweite Feuer gelöscht, kam auch schon die dritte Alarmierung. Ein Gapelstapler der Dachdeckereinkaufsgenossenschaft an der Richard-Köberlin-Straße stand in Flammen.

Auf dem Areal der Dachdeckergenossenschaft hat ein Gabelstapler gebrannt.
Auf dem Areal der Dachdeckergenossenschaft hat ein Gabelstapler gebrannt. © Dietmar Thomas

Mit Wasser und Schaum musste das Fahrzeug durch die Feuerwehrleute gelöscht werden, damit der Brand nicht übergreifen konnte. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. Nach dem dritten Einsatz war dann Feierabend für die Kameraden.

Ast droht auf Ziegenhaus zu stürzen

Damit hatte der Einsatzmarathon aber noch kein Ende. Kurz nach 18 Uhr rückte die Feuerwehr an die Alexanderstraße aus. Ein dicker Ast einer Esche war kurz nach dem Starkregen abgebrochen. Er hing aber noch am Baum und drohte auf das Ziegenhaus am Sportlerheim des SV Lok Döbeln zu stürzen.

Nach dem kurzen Starkregen ist der Ast einer Esche abgebrochen. Er droht auf das Ziegenhaus zu stürzen.
Nach dem kurzen Starkregen ist der Ast einer Esche abgebrochen. Er droht auf das Ziegenhaus zu stürzen. © Sylvia Jentzsch

Mehr zum Thema Döbeln