SZ + Dresden
Merken

Wie die Dresdner Feuerwehr in der Sächsischen Schweiz hilft

Wie viele Dresdner Feuerwehrleute im Waldbrandgebiet helfen und warum Probleme bei Einsätzen drohen, wenn keine Wohnungen für Nachwuchs-Kollegen gefunden werden, berichtet Feuerwehrchef Michael Katzsch.

Von Christoph Springer
 4 Min.
Teilen
Folgen
Das werden die Dresdner Feuerwehrleute nicht so schnell vergessen - den Großbrand in der Nacht zum 25. Juni im Industriegelände.
Das werden die Dresdner Feuerwehrleute nicht so schnell vergessen - den Großbrand in der Nacht zum 25. Juni im Industriegelände. © Archiv/Roland Halkasch

Dresden. Dicke graue Wolken türmen sich am Himmel, doch es regnet wieder mal nicht in Dresden. Nur der Wind frischt auf. Der Blick von Michael Katzsch geht nach oben. "Gar nicht gut", sagt der Chef der Dresdner Feuerwehr. Dabei denkt er an seine Kollegen, die gerade in der Sächsischen Schweiz im Einsatz sind, und an all die anderen Feuerwehrleute und Helfer, die dort inzwischen seit mehr als einer Woche gegen einen Großbrand kämpfen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!