merken
Dresden

Dresden: Wohnungsbrand mit Verletztem

Warum es in der Küche brannte, ist noch unklar. Die Wohnung ist nun unbewohnbar.

Warum es in der Küche brannte, ist noch unklar. Die Wohnung ist nun unbewohnbar.
Warum es in der Küche brannte, ist noch unklar. Die Wohnung ist nun unbewohnbar. ©  Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Aus noch zu ermittelnder Ursache kam es in der Nacht zu Freitag gegen 1.30 Uhr auf der Eichendorffstraße in Dresden zu einem Brand in der Küche im ersten Obergeschoss eines Wohngebäudes. 

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, standen zahlreiche Mieter des Mehrfamilienhauses vor dem Objekt. Der Mieter der Wohnung stand mit deutlich sichtbaren Rußspuren und unter Schock vor seiner Wohnung. Die Feuerwehr brachte ihn in Sicherheit und übergab ihn dem Rettungsdienst, welcher ihn notärztlich versorgte und in ein Krankenhaus transportierte. Der Brand hatte die Wohnung so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass sie bis auf Weiteres nicht bewohnbar ist. Alle anderen Mieter konnten nach Abschluss der Belüftungsmaßnahmen durch die Feuerwehr wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Anzeige
Herpes in Corona-Zeiten
Herpes in Corona-Zeiten

Lippenherpes ist ein Zeichen für Probleme mit dem Immunsystem. Und auch beim Thema Maske sollte größte Vorsicht gelten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden