merken
Niesky

Ein heißes Wochenende für die Feuerwehren

Waldflächen in See und Uhsmannsdorf brannten. Mehrere Wehren wurden alarmiert. Die Brandgefahr bleibt.

Waldflächen bei See und Uhsmannsdorf standen am Wochenende in Flammen. Die Waldbrandgefahr ist gegenwärtig sehr hoch.
Waldflächen bei See und Uhsmannsdorf standen am Wochenende in Flammen. Die Waldbrandgefahr ist gegenwärtig sehr hoch. © SZ-Archiv/Jens Trenkler

Für die Feuerwehren in Niesky und Umgebung blieb es nicht bei einem ruhigen Wochenende. Bereits am Freitagabend sind die Kameraden der Seer Feuerwehr und der Stadtwehr von Niesky alarmiert worden. Ihr Einsatzgebiet war ein Waldstück in See in der Nähe der Lange Straße. Dort hatte sich auf 50 Quadratmeter der Waldboden entzündet. Der Brand wurde gegen 20.30 Uhr der Leitstelle gemeldet. Die Löscharbeiten dauerten an, um mögliche Glutnester nicht wieder aufflammen zu lassen.

Elbgalerie Riesa
Hier macht Shoppen glücklich!
Hier macht Shoppen glücklich!

"Alles bekommen. In Riesa." – dieses Motto lebt die Elbgalerie Riesa.

Am Sonnabend rückte ein Großaufgebot an Feuerwehren nach Uhsmannsdorf aus. Gegen 15.30 Uhr wurde eine brennende Waldfläche in der Nähe des Mühlweges gemeldet, teilt die Rettungsleitstelle auf Nachfrage der SZ mit. Neben der Stadt und den Ortswehren von Rothenburg waren ebenfalls die Wehren aus Horka und Trebus im Einsatz, um die rund 100 Quadratmeter Bodenfläche zu löschen.

Bereits am vergangenen Montag rückte die Horkaer Feuerwehr ebenfalls zu einem Flächenbrand aus. Die Hitze und Trockenheit haben inzwischen zur Waldbrandwarnstufe 5 im nördlichen Landkreis geführt.

Mehr zum Thema Niesky