merken
Dresden

Feuer in Dresdner Kita

Vermutlich ist ein Wasserkocher schuld an dem Brand. Die Polizei ermittelt.

Alarm in einer Dresdner Kita: In der Einrichtung in der Radeberger Vorstadt hat es am Gründonnerstag gebrannt.
Alarm in einer Dresdner Kita: In der Einrichtung in der Radeberger Vorstadt hat es am Gründonnerstag gebrannt. © Roland Halkasch

Dresden. In der Küche einer Dresdner Kindertagesstätte ist am Donnerstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Gegen 15 Uhr wurde die Feuerwehr zu der Einrichtung an der Radeberger Straße gerufen.

Aufgrund der schnellen Evakuierung wurden laut Polizeiangaben keine Personen verletzt. Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich bei der Brandursache um einen abgestellten Wasserkocher handeln, der sich auf der eingeschalteten Herdplatte befand. Die Polizei ermittelt.

Anzeige
Gedenken der Toten der Corona-Pandemie
Gedenken der Toten der Corona-Pandemie

Oberbürgermeister Dirk Hilbert wendet sich im Namen Dresdens an die Angehörigen der Verstorbenen – Urnenhain Tolkewitz als öffentlicher Ort für die Trauer.

Durch das Feuer kam es zu erheblichen Schäden am Gebäude. Die Schadenshöhe konnte die Polizei am Freitag noch nicht beziffern.

Im Einsatz waren Kräfte der Albertstädter Feuerwache. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden