merken
Radeberg

Feuerwehr löscht Waldbrand bei Klotzsche

In der Dresdner Heide hat es am Freitag gebrannt. Sachsenforst warnt vor einer sehr hohen Waldbrandgefahr.

In weiten Teilen Sachsens gilt die höchste beziehungsweise zweithöchste Waldbrandwarnstufe. Bei Klotzsche brannte am Freitag bereit ein Stück Wald.
In weiten Teilen Sachsens gilt die höchste beziehungsweise zweithöchste Waldbrandwarnstufe. Bei Klotzsche brannte am Freitag bereit ein Stück Wald. © dpa-Zentralbild

Radeberg/Dresden. In der Dresdner Heide bei Klotzsche hat es am Freitag einen kleineren Waldbrand gegeben. Das teilt Heiko Müller von Sachsenforst mit. Nach seinen Angaben konnte die Feuerwehr die Flammen schnell löschen. „Ursache war vermutlich eine weggeworfene Zigarettenkippe.“

Klinik Bavaria Kreischa
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben
Perspektiven Schaffen - Teamgeist (Er-) leben

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Weiterführende Artikel

Zahl der Toten im Ahrtal weiter gestiegen

Zahl der Toten im Ahrtal weiter gestiegen

Noch immer finden Retter Opfer der Hochwasserkatastrophe im Westen Deutschlands. Alle Infos dazu im Newsblog.

Waldbrandgefahr durch Partys in der Dresdner Heide

Waldbrandgefahr durch Partys in der Dresdner Heide

Hitze und Wind trocknen den Wald innerhalb weniger Tage aus. Regen senkt die Waldbrandgefahr, aber nur kurz. Trotzdem gehen Besucher auf volles Risiko.

Höchste Waldbrandgefahr in Nord-Sachsen

Höchste Waldbrandgefahr in Nord-Sachsen

In Dresden sowie Teilen der Landkreise Bautzen, Meißen und Nordsachsen gilt wegen der hohen Trockenheit die Waldbrandstufe 5.

Was Sie über Waldbrände wissen sollten

Was Sie über Waldbrände wissen sollten

Sonne, Hitze, Trockenheit: Eine weggeworfene Zigarette und der Wald brennt. Zwei Experten erklären, wie man sich bei einem Waldbrand richtig verhält.

Er weist darauf hin, dass in der Heide sowie in den Waldgebieten des Landkreises Bautzen eine hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr herrscht. „Die hohen Temperaturen und der Wind trocknen die Wälder stark aus“, sagte er. Im Wald herrscht Rauchverbot, das Autofahren oder Parken ist verboten und Zufahrten dürfen nicht zugeparkt oder anderweitig verstellt werden. Es handelt sich auch Feuerwehrzufahrten. (SZ)

Mehr zum Thema Radeberg