merken
PLUS Dresden

Grill in Dresdner Imbiss wird viel zu heiß

Ein Holzkohlegrill steht kurze Zeit in Flammen. Dann kommt die Feuerwehr.

Im Istanbul-Imbiss stand am Montagnachmittag ein Holzkohlegrill in Flammen.
Im Istanbul-Imbiss stand am Montagnachmittag ein Holzkohlegrill in Flammen. © Roland Halkasch

Dresden. Am Montagnachmittag musste die Feuerwehr zu einem Imbiss im Stadtzentrum ausrücken. In dem Lokal an der Prager Straße war ein Holzkohlegrill zu heiß geworden.

Kurz nach 17 Uhr ging die Alarmmeldung bei den Bandschützern ein. Der Grill stand in Flammen, ein Mitarbeiter reagierte schnell und löschte sie mit einem Handfeuerlöscher. Als die Feuerwehr eintraf, quoll Rauch aus dem Dach des Gebäudes nahe dem Hotel Newa, der Imbissraum war verqualmt. Mit einer Wärmebildkamera prüften die Brandschützer, ob noch gelöscht werden muss, insbesondere auf dem Dach. Sie fanden keine Glutnester und mussten deshalb nur den Raum belüften und den Grill ins Freie bringen.

Anzeige
Großer Abverkauf im Campingshop
Großer Abverkauf im Campingshop

Beim Caravaning-Profi schaffer-mobil gibt es derzeit 15% Rabatt auf Lagerware.

Es wurde niemand verletzt. 22 Feuerwehrleute aus der Altstadtwache und der Wache in der Friedrichstadt waren im Einsatz. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden