merken
Pirna

Jugendfeuerwehr greift in Dohna an

Erstmals seit Corona gibt es wieder einen Wettkampf.

Die Jugendfeuerwehr am Strahlrohr. Aufnahme vom vorigen Jahr in Heidenau.
Die Jugendfeuerwehr am Strahlrohr. Aufnahme vom vorigen Jahr in Heidenau. © Marko Förster

Am Sonnabend, 10. Oktober, treffen Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis erstmals seit Corona wieder zum Leistungsvergleich aufeinander. Auf dem örtlichen Sportplatz findet der Wettbewerb im Löschangriff statt. Dabei werden Schlauchstrecken aufgebaut und mit der Tragkraftspritze befüllt. Die Uhr läuft so lange, bis ein festgelegtes Quantum Wasser im Zielbehälter angekommen ist. Gute Mannschaften erledigen die Aufgabe in weniger als sechzig Sekunden. 

Zu dem Treffen werden sechs Jugendfeuerwehren mit etwa achtzig Kindern erwartet. Wie Thomas Paul von der Kreisjugendfeuerwehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge mitteilt, hat der Dienstbetrieb wegen der Corona-Lage erst Ende August wieder begonnen. Der Wettbewerb wird möglich, weil er im Freien stattfindet und ein genehmigtes Hygienekonzept vorliegt. Zuschauer sind ab 9 Uhr willkommen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Mehr zum Thema Pirna