merken
Leipzig

Leipzig: Zwölfjährige stirbt bei Brand

Ein Feuer in einem Mehrfamilienhauses in Leipzig hat ein Mädchen das Leben gekostet. Nun beginnen Ermittlungen zur Brandursache.

Bei einem Feuer in diesem Haus kam ein zwölfjähriges Mädchen ums Leben.
Bei einem Feuer in diesem Haus kam ein zwölfjähriges Mädchen ums Leben. © Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

 Leipzig. Beim Brand in der Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Leipzig ist am Mittwoch ein zwölf Jahre altes Mädchen tot entdeckt worden. Das teilte die Polizei am späten Abend mit. 

Nun haben Spezialisten mit den Untersuchungen zur Brandursache begonnen. „Wir ermitteln in alle Richtungen“, sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Leipzig am Donnerstag. Der Brand war am Mittwoch in der Maisonettewohnung des Hauses ausgebrochen und hatte das gesamte Dachgeschoss zerstört. Die Zwölfjährige starb noch am Ort infolge des Brands.

Ein 11-jähriger Junge und ein 11-jähriges Mädchen wurden von der Feuerwehr aus der Wohnung gerettet. Zusammen mit zwei weiteren Hausbewohnern im Alter von 17 und 31 Jahren wurden sie mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei besteht aber keine Lebensgefahr. (dpa)

Mehr zum Thema Leipzig