merken
PLUS Löbau

Motorroller-Fahrer knallt gegen Leitplanke

Der 26-Jährige war zwischen Eibau und Neugersdorf unterwegs, als er einem Tier ausweichen musste. Dabei hätte er gar nicht am Steuer sitzen dürfen.

Die Feuerwehr Neugersdorf kam zum Einsatz, um unter anderem die Unfallstelle auszuleuchten.
Die Feuerwehr Neugersdorf kam zum Einsatz, um unter anderem die Unfallstelle auszuleuchten. © Lausitznews.de/Philipp Mann

An einer Leitplanke endete am späten Mittwochabend die Motorroller-Fahrt eines 26-Jährigen, der auf der Verbindungsstraße von Eibau nach Neugersdorf unterwegs war.  "Er musste offenbar einem Tier ausweichen", berichtet Kai Siebenäuger von der Polizeidirektion Görlitz. Deshalb wich der Fahrer links aus, kam von der Straße ab, knallte mit dem Roller gegen die Leitplanke und stürzte. Dabei erlitt der Mann schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. An seinem Roller entstand ein Schaden von 50 Euro. 

Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer aus Deutschland keinen Führerschein besitzt. Zudem war er mit einem ungültigen Kennzeichen unterwegs, der Roller damit nicht versichert. Drogen und Alkohol spielten hingegen keine Rolle. Nun muss sich der 26-Jährige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Anzeige
Kompetenz in der Vermögensbetreuung
Kompetenz in der Vermögensbetreuung

Geld sicher und gut anlegen? Das ist in Zeiten der Nullzinspolitik nicht einfach. Deshalb sollte man sich gerade jetzt gut beraten lassen.

Im Einsatz war neben Rettungsdienst und Polizei auch die Feuerwehr Neugersdorf, deren Kameraden die Einsatzstelle ausleuchteten und bei der Versorgung des Verletzten halfen.

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Löbau