merken
Dresden

Schwelbrand in Dresdner Mehrfamilienhaus

Die Feuerwehr hat Sonntagnacht gegen mehrere Glutnester gekämpft. Die Kripo ermittelt.

Die Dresdner Feuerwehr versucht in der Nacht zum Sonntag, einen Brand in einem Wohnhaus unter Kontrolle zu bringen.
Die Dresdner Feuerwehr versucht in der Nacht zum Sonntag, einen Brand in einem Wohnhaus unter Kontrolle zu bringen. © Roland Halkasch

Dresden. In einem Wohnhaus an der Mockritzer Straße in Strehlen ist am Sonntag kurz nach Mitternacht ein Schwelbrand ausgebrochen, zu dem die Feuerwehr ausrücken musste. Bisher ist noch unklar, wie es zu dem Brand kommen konnte. Sicher jedoch scheint, dass sich eine Elektroinstallation entzündete.

Die Feuerwehrleute mussten mehrere Wände und Zimmerdecken aufreißen, um an den schwelenden Brand heranzukommen und ihn zu löschen.

Anzeige
Heuschnupfen? Das kann helfen
Heuschnupfen? Das kann helfen

Die Symptome sind lästig und vielfältig. Doch mit der richtigen Beratung kann die Pollenzeit problemlos überstanden werden.

Laut Polizeidirektion Dresden wurden keine Menschen verletzt. Mehrere Wohnungen des Hauses sind unbewohnbar. Wie hoch der Schaden ist, wird erst noch ermittelt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (SZ/nl)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden