merken

Sebnitz

Feuerwehrleute gefordert

Ein Brand, Vermisste, ein Unfall. Zum Glück war das in Dürrröhrsdorf eine Übung.

Großübung der Feuerwehren in Dürrröhrsdorf.
Großübung der Feuerwehren in Dürrröhrsdorf. © Marko Förster

Sonnabendmorgen, 14. September, Hauptstraße in Dürrröhrsdorf. Das Szenario: Im Büro einer Lagerhalle ist ein Brand ausgebrochen, die Halle ist stark verqualmt. Zwei Personen werden vermisst.

Gegen 7.45 Uhr werden die Feuerwehren gerufen. Die ersten Feuerwehrleute aus Dobra, Porschendorf und Elbersdorf erkunden die Lage und fordern weitere Wehren aus Wünschendorf, Stürza, Heeselicht und Neustadt nach. Im stark verqualmten Lager wird nach den zwei vermissten Menschen gesucht, während der Brand bekämpft wird. Zusätzlich muss die Löschwasserversorgung sichergestellt werden. Das Wasser wird aus einem nahen Fluss sowie aus Hydranten zum Einsatzort gefördert.

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Zum Glück war das Ganze nur die alljährliche Großübung in der Gemeinde, an der dieses Mal 75 Kameraden teilnahmen. 

Doch es lief noch ein zweiter Einsatz: Kurz nach 7 Uhr wurde bereits ein Verkehrsunfall simuliert. Ein Auto kollidierte mit einem Traktor, Betriebsstoffe liefen aus, eine Person war im Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem die Feuerwehr eingetroffen war, wurde die eingeklemmte Person mit Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit. Die Feuerwehren Dürrröhrsdorf-Dittersbach und Wilschdorf kamen dabei zum Einsatz.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/sebnitz vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.