merken

Filmdreh in der Kultvideothek

Damit die Phase IV erhalten bleibt, sollen die Kunden nicht mehr machen, als in einen Verein eintreten.

© Archivfoto: Sven Ellger

Eigentlich gibt es in der Filmgalerie Phase IV an der Königsbrücker Straße Filme nur zum Ausleihen, Anschauen und Diskutieren. An diesem Sonnabend soll in der beliebten Videothek jedoch ein Film entstehen. Einer, der für die Kult-Einrichtung in der Neustadt wirbt. Hauptrolle? Die Kunden! Die sollen vor der Kamera sagen, warum die Phase IV in die Neustadt gehört und wichtig ist. Gedreht wird an diesem Sonnabend mitten im Ausgehviertel. Interessenten können sich im Laden oder per Mail melden.

Für die Videothek ist der Filmdreh Teil des neuen Plans, das Angebot langfristig zu erhalten. Nachdem die Mühen von Inhaber Sven Voigt scheiterten, die Ausleihe mittels Spenden, Crowdfunding und Förder-Mitgliedschaften zu erhalten, gibt es jetzt einen Verein. Der geht am 1. Mai offiziell an den Start. Mitglieder zahlen 120 Euro im Jahr und können dafür kostenfrei auf das Angebot zurückgreifen. Nicht-Mitglieder können weiterhin Filme gegen Gebühr ausleihen. Die Sammlung umfasst derzeit 13 000 Filme aller Kategorien und Epochen. Aktuell haben sich 190 Mitglieder beim Verein angemeldet. Damit dessen Konzept aufgeht, müssen es über 200 werden.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

Wie andere Videotheken auch kämpft die Phase IV seit Jahren gegen rückläufige Ausleihzahlen. Die Konkurrenz von Angeboten aus dem Internet ist groß. Trotz großem Zuspruch vor allem aus der Neustadt kommt die Filmgalerie mit ihrem Angebot und der großen Expertise der Mitarbeiter nicht dagegen an. Immer weniger Menschen finden den Weg hierher. Anderen Anbietern in der Umgebung geht es ähnlich. So haben die beiden Videoworld-Filialen bereits aufgegeben. (SZ/acs)

Interessenten für den Filmdreh melden sich über [email protected]

www.filmgalerie-phaseiv.de