merken

Sebnitz

Finkenbaude wird freigeschnitten

Damit Besucher die zugewachsene Aussicht auf Sebnitz wieder genießen können, wird im Frühjahr 2020 verschnitten.

Die Aussicht von der Finkenbaude in Sebnitz soll bald freigeschnitten werden.
Die Aussicht von der Finkenbaude in Sebnitz soll bald freigeschnitten werden. © Daniel Schäfer

Die Aussicht von der Finkenbaude in Sebnitz soll noch vor Beginn der nächsten Urlaubssaison freigeschnitten werden. Das kündigt die Stadtverwaltung Sebnitz an. Der Blick von der oben auf dem Finkenberg gelegenen Berggaststätte und Pension ist einer der schönsten Ausblicke auf Sebnitz. Allerdings ist er im Laufe der Jahre immer weiter zugewachsen, sodass vor lauter Bäumen aktuell kaum noch etwas von der Stadt zu sehen ist. Einwohner hatten das bemängelt. Nach einem Vor-Ort-Termin kündigt die Stadt nun eine Lösung an.

Anzeige
Ihr Zuhause. Unser Thema!

Wir hören zu: bei Themen, die Ihnen wichtig sind. Wir berichten: über Geschichten, die Ihnen am Herzen liegen. Schreiben Sie uns, was Sie bewegt!

Im Frühjahr 2020 sollen die auf städtischen Grund befindlichen Bäume und Sträucher unterhalb der Finkenbaude verschnitten werden, um den bei Besuchern beliebten Blick wieder herzustellen. Einige der betroffenen Flächen befinden sich jedoch in Privatbesitz. Die Stadt will sich diesbezüglich mit dem Eigentümer in Verbindung setzen. (SZ/dis)

Mehr Nachrichten aus Sebnitz lesen Sie hier.