merken

Firma für Brückenbau gesucht

Der nächste Großbau an der Talsperre Malter steht bevor. Derzeit läuft die Ausschreibung für die Arbeiten.

© Archiv: Daniel Förster

Von Franz Herz

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Malter. Die Brücken rings um die Talsperre sind so alt wie die Sperrmauer, über 100 Jahre. Die Bauwerke sind also in die Jahre gekommen und müssen saniert werden. Für die Brücken ist der Landkreis verantwortlich. Er wollte eigentlich schon im vergangenen Jahr die Brücke über Bormannsgrund in Malter sanieren, jedoch hat er damals keine Fördermittel dafür bekommen. Nun gab es einen neuen Anlauf für dieses Jahr – mit Erfolg.

Die ersten Arbeiten für den Brückenbau sind schon abgeschlossen. Noch im Februar hat das Landratsamt in Bormannsgrund Bäume fällen lassen, die den geplanten Bauarbeiten im Wege waren. Diese Arbeiten mussten noch im Februar abgeschlossen werden, weil das Naturschutzgesetz ab März solche Fällungen verbietet. Die Hauptbauarbeiten sind derzeit ausgeschrieben. Ende März soll die Entscheidung fallen, welche Firma den Auftrag erhält.

Sanierung und Umgestaltung der Brücke ist auch erforderlich, damit ein Radweg um die Talsperre gebaut werden kann. Dieser kann erst dann sinnvoll gebaut werden, wenn alle Brücken dafür hergerichtet sind. An die Reihe kommen noch in Paulsdorf die Brücken über den Tännichtgrund und über den Lämmergrund sowie der Durchlass über den Seifenbach an der Eisoase.