merken

Zittau

Firma siedelt sich im alten Federnwerk an

Ein Olbersdorfer Bau-Unternehmer hat eine große Fläche von Zittau gekauft.

Die Fläche des ehemaligen Federnwerkes in Pethau. ©  Archivfoto: Rafael Sampedro

Das Olbersdorfer Unternehmen Straßen-, Tief- und Umweltbau Thomas Herwig wird sich auf einer Fläche des ehemaligen Federnwerkes mit einer Größe  von 7.500 Quadratmetern niederlassen. Der Zittauer Stadtrat hat dem Investor die Fläche für 52.500 Euro zuzüglich Nebenkosten verkauft. 

Am jetzigen Firmenstandort hat das Olbersdorfer Unternehmen keine ausreichenden Erweiterungskapazitäten, heißt es in der Begründung zur Beschlussvorlage. Das Unternehmen ist im Straßen- und Tiefbau tätig mit dem Schwerpunkt des Breitbandausbaues. 

Anzeige

Das haben die Filmnächte zu bieten

Deutschlands größtes Freilicht-Kino ist zurück! In der 29. Saison finden vor der schönen Kulisse Dresdens zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt statt. 

Die Firma würde gern auf der Fläche im Gewerbegebiet Federnwerk eine Lagerhalle und einen Bürotrakt bauen. Der Großteil der Fläche soll aber als Freifläche für das Abstellen des Fuhr- und Maschinenparks sowie zur Materiallagerung, insbesondere von Kabeltrommeln, dienen. Weitere Details wollte die Firma auf SZ-Anfrage noch nicht nennen. 

Weitere lokale Nachrichten:

www.sächsische.de/zittau