merken

Firma wird Pate für Kamelfohlen

Die Eichler GmbH in Oberseifersdorf will dem Zittauer Tierpark helfen.

Von Holger Gutte

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Das Kamelfohlen Shaya im Zittauer Tierpark hat jetzt nicht nur zwei Artgenossen im Gehege, sondern auch einen Paten, so wie ihre Mutter Kim. In den nächsten Tagen verrät ein Patenschaftsschild am Gehege, wer der Pate ist. „Wir wollten dem Tierpark etwas Gutes tun“, sagt die Geschäftsführerin der Eichler GmbH, Nicole Eichler. Das Oberseifersdorfer Unternehmen ist auf Zaunbau spezialisiert und hatte gerade das große Areal des Luchsgeheges im Tierpark neu umzäunt. Mit einer Tierpatenschaft würden sie der Einrichtung helfen, dachte die Geschäftsführung. Die zwei Luchse haben schon Paten. Das in diesem Jahr am 23. Februar geborene Kamelfohlen Shaya aber noch nicht. Deshalb übernimmt die Firma Eichler jetzt die Patenschaft für Shaya. Die gilt immer ein Jahr. „Wir können uns aber gut vorstellen, den Zeitraum zu verlängern“, sagt Nicole Eichler.