merken
Döbeln

Mittelsachsens Firmen öffnen für Schüler

Die Woche der Unternehmen ist im März coronabedingt ausgefallen. Ab Herbst gibt es ein ähnliches Angebot über das Karriereportal Mittelsachsen.

Hereinspaziert: Etliche Firmen laden Schüler ein, sich über eine Berufsperspektive zu informieren.
Hereinspaziert: Etliche Firmen laden Schüler ein, sich über eine Berufsperspektive zu informieren. © Symbolfoto: Pixabay.com/PhotoMIX-Company

Mittelsachsen. Mit Beginn des neuen Schuljahres soll es wieder möglich sein, dass Schüler Unternehmen besuchen können. Über das neue Tool „Stippvisite Wirtschaft Mittelsachsen“ im Karriereportal des Landkreises  können diese Ersatzveranstaltungen jetzt in gleicher Weise wie zur „Woche der offenen Unternehmen“ organisiert werden. Die betreffenden Unternehmen wurden darüber bereits informiert.

„Ist ein Ersatztermin angelegt, informieren wir die Jugendlichen, die ursprünglich zu dieser Veranstaltung im März angemeldet waren. Möchte eine Schülerin oder ein Schüler das Angebot nutzen, erfolgt die Anmeldung online im Schülerportal“, erläutert Jens Spreer vom Referat Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung.

Anzeige
Tag der offenen Scheune
Tag der offenen Scheune

am 3. Oktober 2020 auf dem Gut Haferkorn in Leisnig. Unsere Partner werden im Zelt anwesend sein und für Gespräche bereit stehen. Eintritt ist kostenfrei!

36 Unternehmen sagen Veranstaltung wegen Corona ab

„Auch für die Ersatzveranstaltungen erhalten die Schüler eine Anmeldebestätigung als Nachweis für die Schule sowie ein Zertifikat für ihren Berufswahlpass“, so Spreer weiter. Eine Reservierung für die damals betroffenen Schüler bestehe allerdings nicht. „Die Anmeldung zu diesen Veranstaltungen ist frei.“

Das Coronavirus hatte mit seiner ersten Verbreitungswelle große Auswirkungen auf das gesellschaftliche und wirtschaftliche Leben im Landkreis Mittelsachsen, so auch auf die „Woche der offenen Unternehmen“ im März dieses Jahres. 

Zu dieser Berufsinformationswoche hatten sich ursprünglich 282 Unternehmen mit Veranstaltungen zu den verschiedenen Berufsbildern und Studiengängen angemeldet, so das Landratsamt. 

„Leider mussten 36 Unternehmen aus Vorsichtsgründen ihre Veranstaltungen absagen. Darauf konnten auch 552 Schüleranmeldungen in diesen Unternehmen nicht umgesetzt werden“, teilt die Behörde weiter mit. 

"Stippvisite Wirtschaft Mittelsachsen" als Ersatz-Event

Gleichzeitig sei mit der Absage aber auch der Wunsch verbunden gewesen, die Unternehmensbesuche für Schüler nachzuholen, wenn dies wieder möglich ist. Damit einhergegangen sei überdies die Bitte, dass das Landratsamt die Unternehmen bei der Organisation unterstützt.

Daraufhin ist das neue digitale Angebot entstanden. „Stippvisite Wirtschaft“ steht den in der Firmendatenbank Mittelsachsen registrierten Unternehmen zukünftig frei zur Verfügung. Das Tool kann für verschiedene Zwecke genutzt werden. 

So besteht die Möglichkeit, das Format in die Ausbildungsmessen „Schule macht Betrieb“ im September einzubinden. Die an der Messe teilnehmenden Betriebe können eine Folgeveranstaltung im Unternehmen anbieten, die sich über „Stippvisite Wirtschaft Mittelsachsen“ organisieren lässt. (DA)

>> Kontakt per E-Mail

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln