merken

First Lady hält Laudatio für Siegerin

Zum ersten Mal wird am Wochenende in Dresden der „Adelie Award“ an Unternehmerinnen vergeben.

© Kreissig

Mehr Frauen in Sachsen wirtschaftlich eigenständig machen – das ist das Ziel des „Adelie Awards“, der am Samstagabend zum ersten Mal im Art’otel an eine Geschäftsfrau aus Sachsen verliehen wird. Er richtet sich nicht an Existenzgründer, sondern an Frauen, die sich schon mindestens drei Jahre am Markt behaupten. Der Name des Preises steht dabei für die wichtigsten Elemente für erfolgreiche Unternehmen: Anfangen, Durchhalten, Energie, Leidenschaft, Innovation, Erfolg.

Anzeige
Multimedia-Erlebnis statt Museumsbesuch

Nach sechs Jahren Planung eröffnet in der Festung Dresden die „Festung Xperience“, ein modernes Erlebnisangebot mit Unterhaltungsgarantie.

Die Bewerbungsfrist endete im Herbst. Vergeben wird der Award von einer Jury, bestehend aus Geschäftsführern und Geschäftsführerinnen sächsischer Unternehmen. Die Idee dazu hatte Eventmanagerin Daniela Kreißig schon 2010. Jetzt macht sie Ernst. „Unser Ziel ist es, Frauen in der Selbstständigkeit zu unterstützen und zu bestärken bei dem Wunsch nach wirtschaftlicher Eigenverantwortung“, sagt die 41-Jährige. Der Preis, eine gläserne Skulptur, ist daher auch nicht mit Geld verbunden. Stattdessen soll die Gewinnerin zwölf Monate von erfolgreichen Unternehmern wie der IT-Unternehmerin Viola Klein gecoacht werden.

Die drei Finalistinnen für den Premieren-Preis sind Karen Trepte, Geschäftsführerin der Erlebniswelt Stein-Reich in Hohnstein, Wandschutz-Herstellerin Nancy Nielsen und Stephanie Oppitz von der Dresdner Windelmanufaktur. (SZ/hbe)