merken
Leipzig

Fliegerbombe in Tagebau entschärft

Im Tagebau Vereinigtes Schleenhain südlich von Leipzig wurde eine 125 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

© Jan Woitas/ZB/dpa

Neukieritzsch. Im Tagebau Vereinigtes Schleenhain südlich von Leipzig ist am Montagnachmittag eine Fliegerbombe entschärft worden. 41 Menschen in einem Sperrkreis von 1400 Metern mussten dafür am Morgen ihre Häuser verlassen, sagte eine Sprecherin der Polizei Leipzig. Am Nachmittag konnten sie demnach zurückkehren. Nach Polizeiangaben verlief die Entschärfung der Munition ohne Zwischenfälle - obwohl der Zünder der Bombe beschädigt war.

Die britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wog etwa 125 Kilogramm, hieß es von der Polizei. Sie wurde in der Nacht zum Montag im Tagebau gefunden.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Erst Anfang Februar war im selben Tagebau eine ebenfalls 125 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe britischer Bauart entdeckt und kontrolliert gesprengt worden. Am 14. Januar war eine Weltkriegsbombe in der Stadt Leipzig entdeckt und unschädlich gemacht worden. Kurz vor Weihnachten hatten wegen eines anderen Bombenfunds bis zu 10.000 Menschen ihre Wohnungen vorübergehend verlassen müssen. (dpa)

Mehr zum Thema Leipzig