merken
Bautzen

Flixbus-Haltestelle ist umgezogen

Das Fernreisebusunternehmen startet ab sofort seine Touren vom Busbahnhof in Bautzen. An der Schliebenstraße gibt es keinen Stopp mehr.

Das ist die neue Flixbus-Haltestelle am August-Bebel-Platz in Bautzen.
Das ist die neue Flixbus-Haltestelle am August-Bebel-Platz in Bautzen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Der Fernreisebusunternehmer Flixbus startet ab sofort vom Busbahnhof am Bautzener August-Bebel-Platz seine Touren. Das Unternehmen richtete gegenüber der Maria-und-Martha-Kirche eine neue Haltestelle ein und hat sie in den aktuellen Fahrplan eingearbeitet. Die neue Haltestelle ersetzt den bisherigen Haltepunkt auf dem Parkplatz an der Schliebenstraße. Darüber informiert jetzt die Stadtveraltung Bautzen.

Flixbus hatte bereits im November verkündet, dass das Unternehmen darüber nachdenke, sein Busnetz zu verkleinern. Demnach stehen gerade Haltestellen auf dem Prüfstand, darunter auch die Stopps in Bautzen und Görlitz. Ob diese Haltestellen tatsächlich gestrichen werden, darüber wolle man im kommenden Jahr entscheiden. Die Busse könnten ab 2021 die Oberlausitz verlassen.

Stars im Strampler aus Bautzen
Stars im Strampler aus Bautzen

Auch in der letzten Woche sind Babys auf die Welt gekommen, die im Landkreis Bautzen zu Hause sind.

Als Grund für die Überlegungen nannte Flixbus eine Regelung der Bundesregierung, die im kürzlich verabschiedeten Klimapaket festgeschrieben ist. Demnach soll die Mehrwertsteuer im Fernverkehr der Deutschen Bahn ab Neujahr von 19 auf sieben Prozent sinken. Bei Flixbus-Fahrkarten werden hingegen weiterhin 19 Prozent fällig. Das Unternehmen sieht sich deshalb diskriminiert und droht mit Konsequenzen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Bautzen