Merken

Flizzy ruft zum Purzelbaum

Die Kleinen vom Kinderhaus „Am Löbauer Berg“ haben sportliche Wochen hinter sich. Das harte Training hat sich am Dienstag bezahlt gemacht.

Teilen
Folgen
© Rafael Sampedro

Von Marcus Scholz

Löbau. Flizzy, die niedliche Sportmaus, ist am Dienstag der große Star im Kinderhaus „Am Löbauer Berg“ gewesen. Damit die Kleinen den sportlichen Nager einmal in ihrer Kita erleben dürfen, haben sie zuletzt schweißtreibende und sportliche Wochen meistern müssen.

Seit Anfang November haben die Kita-Kinder für das Sächsische Kindersportabzeichen „Flizzy“ trainiert. Vergangene Woche mussten sie dann ihr Können unter Beweis stellen und zeigen, wie gut sie Purzelbäume schlagen, balancieren oder springen können. Laut Erzieherin Simone Matern seien alle mit Spaß, aber auch jeder Menge Ehrgeiz bei der Sache gewesen.

„Einige haben richtig gekämpft und sogar zu Hause dafür geübt, das Abzeichen zu bekommen“, sagt sie.

Insgesamt haben 73 Kinder im Alter von drei bis sieben Jahren die Flizzy-Prüfung bestanden. Durchgefallen ist keiner. „Ein paar Kinder waren krank, holen die Prüfung aber im Januar nach“, sagt Frau Matern. Ins Schwitzen sind aber nicht nur die kleinen Sportler gekommen.

Denn auch die Erzieher des Kinderhauses mussten in den vergangenen Wochen zeigen, wie fit sie sind. „Wir mussten die Übungen auch bringen, um den Kleinen ein Vorbild zu sein“, so Simone Matern. Das scheint gut geklappt zu haben. Mit ihrer Flizzy-Urkunde haben die Kinder nun eine Grundlage, damit sie später in der Schule die Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze machen können.