merken

Flüchtlinge lassen Löbau wachsen

Die Stadt verzeichnet erstmals seit Jahren wieder ein Plus an Einwohnern. Ein Problem aber bleibt erhalten.

© Matthias Weber

Von Gabriel Wandt

Löbau. Die Meldebehörde der Stadt Löbau hat den Trend bestätigt, über den das Statistische Landesamt schon zu Jahresanfang informiert hat: Nach Angaben aus der Verwaltung kann Löbau erstmals seit Jahren ein Einwohnerplus zum Jahresende 2015 verbuchen. Während die Stadt von 2012 zu 2013 um 364 Einwohner und von 2013 zu 2014 um 253 Menschen geschrumpft ist, zeigt die Bilanz von 2014 zu 2015 ein Plus von 159 Bürgern. Damit lag die Einwohnerzahl zum 31. Dezember 2015 bei 15777.

Anzeige
Wie wär's denn mal mit Insel-Hopping?
Wie wär's denn mal mit Insel-Hopping?

Noch vier Mal kann man in Dresden die Kulturinseln 2020 erleben. Tipps für ein perfektes Sommerwochenende in Elbflorenz.

Die Zahl der Geburten ist leicht von 126 auf 134 gestiegen, die Zahl der Todesfälle allerdings auch: Von 232 im Jahr 2014 auf 251 im vorigen Jahr. Damit lässt die Statistik keine Hoffnung zu, dass der Schrumpfungsprozess der Stadt für längere Zeit ein Ende haben könnte. Dieses Problem bleibt der Stadt erhalten, denn das Plus ist auf die Belegung im Asylbewerberheim zurückzuführen. Sollte der Landkreis in den kommenden Jahren die angedachten Unterkünfte in der Georgewitzer Straße 60 und in der Bonhoefferstraße noch nutzen, könnte das noch einmal Auswirkungen auf die Statistik haben. Damit profitiert Löbau nicht von den Rückkehrer-Effekten, die beispielsweise in Görlitz und Zittau auf ein Ende des Ausblutens hoffen lassen.

In Löbau wirkt sich ganz klar das Unterbringen von Asylbewerbern in der Stadt auf den Saldo von Zu- und Wegzügen aus. Hier ist in der Statistik der Stadtverwaltung ein Plus zu finden. Voriges Jahr gab es 1102 Zuzüge bei 871 Wegzügen. Zuvor hatten die Wegzüge stets deutlich überwogen. Die Zahl der in Löbau lebenden Ausländer ist gleichzeitig von 400 Ende 2014 auf 770 zum 31. Dezember 2015 gestiegen – was klar den Grund für Löbaus steigende Bevölkerungszahl zeigt. Denn die Zahl der Zuzüge insgesamt ist im Vergleich zu 2014 nur um 227 gestiegen. Das Einwohnerplus hilft der Stadt trotzdem.

Der Ausländeranteil in der Stadt ist damit von 2,56 Prozent auf 4,9 Prozent angewachsen. Der Altersdurchschnitt der in Löbau lebenden Menschen ist wiederum nach wie vor unverändert: Er liegt bei 48 Jahren.