merken

Sachsen

Flüchtlinge werden separat untergebracht

Noch wurde bei keinem Asylbewerber in Sachsen das Coronavirus nachgewiesen. Trotzdem geht der Freistaat auf Nummer sicher.

Migranten in der Nähe der griechisch-türkischen Grenze. Sachsen wird in den kommenden Wochen alle ankommenden Geflüchteten separat unterbringen.
Migranten in der Nähe der griechisch-türkischen Grenze. Sachsen wird in den kommenden Wochen alle ankommenden Geflüchteten separat unterbringen. © Darko Bandic/AP/dpa

Dresden. Sachsen will wegen des Coronavirus neu ankommende Flüchtlingen vorsorglich zunächst separat unterbringen. Allerdings sei bisher kein Asylbewerber positiv auf das Virus getestet worden, teilte die Landesdirektion Sachsen am Dienstag mit. Im Fall eines positiven Testergebnisses müsste die entsprechende Erstaufnahmeeinrichtung geschlossen werden. Kapazitäten seien vorhanden, hieß es.

Nach Angaben der Landesdirektion kamen seit Januar bisher 1.131 Asylbewerber nach Sachsen, die meisten davon aus Venezuela. In den ersten beiden Monaten des Jahres 2019 waren es zusammen 1.211. Am Ende des Jahres standen 6.645 Neuankömmlinge zu Buche. Die Zahlen sind weit von denen auf dem Höhepunkt der Flüchtlingsbewegungen entfernt. 2015 kamen rund 69.900 Personen, 2016 noch etwa 14.860 und im Jahr darauf 9.183. (dpa)

Anzeige
Dentalstudio sucht Zahntechniker!

Das Dentalstudio Hartha im Herzen Sachsens sucht einen Zahntechniker für sein Team!

🔸 Unser Push-Service zum Coronavirus 🔸

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Weniger Verstöße gegen Corona-Regeln in Sachsen

Erntehelfer dürfen unter Auflagen doch einreisen. Jetzt 2.411 infizierte Sachsen. Tschechien verlängert fast komplette Grenzschließung: unser Newsblog.

Symbolbild verwandter Artikel

Linke: Abschiebehaftanstalten schließen

Deutschland kann wegen der Corona-Krise kaum noch abgelehnte Asylbewerber abschieben. Welche Folgen hat das für die Abschiebehaft? Denn dafür gelten Fristen.

Symbolbild verwandter Artikel

Neue Asylunterkunft in Dresden vor Eröffnung

Die Unterkunft auf der Bremer Straße soll dafür noch in diesem Jahr schließen.

Wie entwickelt sich die Lage weltweit und in Sachsen? Über unsere Push-Benachrichtigungen halten wir Sie über das aktuelle Geschehen in Sachen Coronavirus auf dem Laufenden. So abonnieren Sie den kostenlosen Push-Service.

(Leider nicht kompatibel für iPhone und iPad.)