merken

Fördergeld für Wilthens Bahnhof

Eisenbahnfreunde wollen das Gebäude als Modell nachbauen. Die Ehrenamtsstiftung der Stadt unterstützt sie dabei. Zuschüsse gibt sie auch für andere Projekte.

© dpa

Wilthen. Die Ehrenamtsstiftung der Stadt Wilthen hat jetzt Unterstützung für neun Projekte bewilligt. Laut Bürgermeister Michael Herfort (CDU), der Vorsitzender des Stiftungskuratoriums ist, bekommen die Eisenbahnfreunde Pichoblick Geld für die Beschaffung von Material für ein großes Modell des Wilthener Bahnhofs. Zur 800-Jahr-Feier der Stadt 2022 soll es fertig sein.

Der Kreismusikschule wurde Unterstützung für die Gestaltung eines Sonntagskonzerts im Haus Bergland bewilligt. Die Oberlausitzer Sängergemeinschaft kann dank eines Zuschusses 40 Notensätze kaufen. Benötigt werden sie für ein Chorprojekt mit Sohland, Wehrsdorf und Steinigtwolmsdorf, das der Förderung von Volksliedgut und Oberlausitzer Mundart dient. Der Feuerwehrförderverein erhält Geld für die Einkleidung der Kinderfeuerwehr, die evangelische Kirchgemeinde für ihr Martinsfest.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Der noch junge Wilthener Ballsportverein bekommt sieben Zähltafeln und 31 Vereinstrikots als Turnierausstattung. Damit unterstützt die Stiftung die dieses Jahr in Wilthen stattfindende Kinder- und Jugendspartakiade im Badminton. Zuschüsse bekommen außerdem der Förderverein der Pumphut-Grundschule für die Anschaffung von Holzwerkzeugen und das Kant-Gymnasium für die Absicherung des zweiten Schultriathlons. Den Naturfreundeverein unterstützt die Stiftung bei der Ausgestaltung der Wanderveranstaltung Oberlausitzer Hunderter, des Wilthener Radwandertages und einer Nachtwanderung.

Jedes Jahr fördert die Stiftung lokale Projekte rund um das Ehrenamt mit insgesamt 10 000 bis 15 000 Euro. Nächster Antragsschluss ist der 30. September. (SZ/ks)