merken

Epilepsiezentrum lädt ein

Die Einrichtung in Kleinwachau organisiert einen Tag der offenen Tür. Außerdem feiert die Förderschule 25-jähriges Bestehen.

© Thorsten Eckert

Radeberg. Wie sieht es eigentlich im Epilepsiezentrum Kleinwachau aus? Wer schon immer eine Antwort auf diese Frage haben wollte, sollte sich Sonnabend, den 21. April, vormerken. An diesem Tag kann jeder hinter die Kulissen der Einrichtung schauen. „Wir laden an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein“, teilt Alexander Nuck vom Epilepsiezentrum mit. Zusätzlich feiert die Förderschule Kleinwachau ihr 25-jähriges Jubiläum. „Dafür haben sich die Pädagogen so einiges einfallen lassen“, so Nuck. Am Vormittag gibt es den offenen Unterricht zum Mitmachen sowie Beratungen und Führungen durch das Schulgebäude. Für Groß und Klein sind Aktionen zum Mitmachen und Ausprobieren geplant, dabei verspricht Clown Karl eine Menge Spaß. Das Schülercafé wird ein Imbissangebot auftischen und die christliche Kita „Baumhaus Radeberg“ hält mit Spiel- und Bastelangeboten die kleinen und großen Besucher bei Laune. Mit dem Tag der offenen Tür will das Epilepsiezentrum vor allem auch über den möglichen neuen Schulcampus informieren.

An die Förderschule Kleinwachau soll ja bekanntlich eine neue Turnhalle und damit verbunden gleich ein komplett neues Schulgebäude für die Grundschule Liegau-Augustusbad angebaut werden. „Zum aktuellen Stand dieses Modellprojektes können sich alle Interessierten umfassend informieren“, verspricht Matthias Dieter. Und neben neuen Informationen hat der Schulleiter der Förderschule noch eine Überraschung parat: Um 15 Uhr wird der „Reggeahase Boooo“ in die Turnhalle hoppeln und ein Kindermusical mit Musik von Yellow Umbrella spielen. Reinschnuppern können die Besucher am 21. April aber in alle Bereiche des Epilepsiezentrums. Die Fachklinik wird das neue Medizinische Zentrum für Erwachsene mit Behinderung öffnen. Um 13 Uhr hält Chefarzt Dr. Thomas Mayer einen Vortrag „Epilepsie – Was ist das genau?“. Anschließend stehen Epilepsie-Experten für Fragen zur Verfügung.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Die Werkstatt für behinderte Menschen wird Einblicke in die moderne Ausstattung ermöglichen und dabei den Holzbereich und die Montageabteilung vorstellen. Der Werksverkauf wird geöffnet haben. Dort können Holz- und Keramikprodukte gekauft werden. Um 11.30 Uhr wird in der Werkstatt eine Fotoausstellung über Tierfotografien eröffnet. Interessierte können sich an diesem Tag auch einen Überblick über die verschiedenen Wohnangebote des Epilepsiezentrums machen und dabei umfassend beraten lassen. (SZ)

www.kleinwachau.de