merken

Großenhain

Fördervertrag für die Schafsbrücke

Der Dresdner Heidebogen als Gebietsgemeinschaft befürwortet neue regionale Zuschüsse, unter anderem in Kalkreuth, Folbern oder Priestewitz.

Die Kalkreuther Schafsbrücke ist in einem kaum begehbaren Zustand. Das soll sich mit Geldern der ländlichen Entwicklung ändern.
Die Kalkreuther Schafsbrücke ist in einem kaum begehbaren Zustand. Das soll sich mit Geldern der ländlichen Entwicklung ändern. © Anne Hübschmann

Region. 24 kommunale Vorhaben aus dem Gebiet zwischen Kamenz und Großenhain haben im Koordinierungskreis des Dresdner Heidebogens jetzt Zustimmung gefunden.  200.000 Euro Förderung stehen zur Verfügung, 25 Anträge galt es einzuschätzen. "Nicht alle Kommunen haben sich an dem Aufruf zur Förderung kleinerer kommunaler Projekte beteiligt", bilanziert Susanne Dannenberg vom Heidebogen-Verein. Eingereicht werden konnten Projekte, die u. a. der Entwicklungsstruktur zur ländlichen Förderung entsprachen und ein Investitionsvolumen von 12.500 Euro nicht überschritten. Insgesamt haben die Vorhaben das Fördervolumen nicht ganz ausgeschöpft.

Aus dem Landkreis Meißen wird der Abbruch der alten Feuerwehr mit Bushaltestelle und der Bau einer neuen Haltestelle auf dem Dorfanger in Folbern gefördert. Thiendorf kann sich über die Ausstattung von Klassenzimmern und Spinde für die Grundschule Ponickau freuen. In Lampertswalde werden neue Bäume auf der Kirschallee und dem Adelsdorfer Luchweg gefördert. 

Wir helfen Händlern in der Region Meißen
Wir helfen Händlern in der Region Meißen

Corona ist bedrohlich. Für die Gesundheit, aber auch für Händler und Gewerbetreibende aus der Region Meißen. Hier können Sie helfen – und haben selbst etwas davon.

Priestewitz hatte sich um eine Finanzspritze für die Ausstattung der Kita Kunterbunt  bemüht, außerdem um die Errichtung eines kleinen Dorfplatzes in Priestewitz. Die Gemeinde Schönfeld will neue Fenster für den Vereinsraum in der Gemeindeverwaltung anschaffen, einen barrierefreien Haltestellenbereich an der Ortrander Straße herstellen und in Kraußnitz aus drei kleinen Räumen ein größeres Vereinszimmer schaffen. 

Ebersbach hat sich mit der Wiederherstellung der historischen Schafsbrücke in Kalkreuth beworben. Dazu wurde laut Bürgermeister Falk Hentschel ein Fördervertrag über 10.000 Euro abgeschlossen. Der Heimatverein Kalkreuth sammelt zudem Spenden für die Wiedernutzbarmachung dieser beliebten Röderquerung. Möglichst noch in diesem Jahr soll die Erneuerung unter Koordination des Ortschaftsrates starten. 

Weitere Förderung geht nach Radeburg und Moritzburg.     

Weiterführende Artikel

Schafbrücke wird wieder aufgebaut

Schafbrücke wird wieder aufgebaut

Die Projektgruppe des Kalkreuther Heimatvereins sammelt jetzt Spenden für den beliebten Fußgänger- und Radüberweg.

Der Koordinierungkreis beriet außerdem zu den Restgeldern für die laufende Förderperiode. Ein 12. Aufruf über 900.000 Euro wird gestartet. In den Handlungsfeldern geht es um die Förderung von Wirtschaft und Infrastruktur, Naherholung, Tourismus, Freizeit, Bildung, Landnutzung und Kooperationen. Mit einem Vorhaben um Leader-Mittel kann sich jeder bewerben, der mit seinem Projekt mindestens eines der Ziele erfüllt. Bis zum 3. Juli können Projektanträge beim Regionalmanagement in Königsbrück eingereicht werden. Voraussichtlich am 18. August erfolgt die Bewertung. Bei Zustimmung können die Projekte zur endgültigen Bewilligung beim Kreisentwicklungsamt eingereicht werden.

Weitere Informationen unter: www.heidebogen.eu/foerderung/aufrufe

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain