merken

Forstbetrieb appelliert an Waldbesucher

In und um Zittau besteht aktuell Waldbrandstufe 3. Erst am Sonntag hatte es bei Lückendorf einen Waldbrand gegeben. Für Spaziergänger gelten bestimmte Regeln.

© Rafael Sampedro

In den Waldgebieten der Stadt Zittau besteht aktuell Waldbrandstufe 3. Darauf weist der Forstbetrieb der Stadt Zittau hin. Der Stadt gehören fast alle Waldflächen im Zittauer Gebirge sowie Gebiete im Gebirgsvorland, darunter bei Wittgendorf, im Neißetal sowie das Königsholz bei Ostritz. Ein Betretungsverbot von Waldflächen, wie aktuell in der Sächsischen Schweiz verfügt, gibt es im Bereich des Zittauer Stadtwaldes noch nicht, teilt die Stadt mit. Diese werden erst bei Waldbrandstufe 5 erlassen, bei Stufe 4 gilt ein Wegegebot, erklärt die Stadt.

Der Zittauer Forstbetrieb appelliert aber an die Vernunft der Waldbesucher. Diese sollen Wege möglichst nicht verlassen, nicht rauchen, Waldeinfahrten nicht mit Autos zustellen und keine Glas- oder Plastikflaschen wegwerfen. Auch gelte es, allgemeine Umsicht und Aufmerksamkeit auch gegenüber Dritten walten zu lassen. Erst am Sonntag hatte es auf dem Zigeunerberg bei Lückendorf einen Waldbrand gegeben, ausgelöst durch ein illegales Lagerfeuer. Über 40 Feuerwehrleute aus Oybin und Lückendorf sowie Jonsdorf und Olbersdorf hatten den Brand gelöscht. (SZ)

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote der Region
Aktuelle Stellenangebote der Region

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Job und wollen in der Region bleiben? Diese Top Unternehmen der Region Löbau-Zittau bieten attraktive freie Stellen an.