merken

Pirna

Forstexperten aus der Ukraine zu Gast

Die Waldwirtschaftler schauten sich in den Revieren Königstein und Berggießhübel um. Dabei ging es nicht nur um Waldumbau.

© Archiv: SZ

Forstexperten aus der Ukraine haben sich am Dienstag über die Waldwirtschaft in der Sächsischen Schweiz informiert. Ihre Exkursion führte durch die Reviere Königstein und Berggießhübel, wie Kerstin Rödiger, Sprecherin des Forstbezirks Neustadt informiert. Speziell ging es dabei um das Management im Erholungsraum Landschaftsschutzgebiet Sächsische Schweiz sowie die Umweltbildung. 

Zudem wurde über die  Waldbewirtschaftung durch den Sachsenforst sowie den Waldumbau zu klimaangepassten Mischwäldern diskutiert. Auch der Umgang mit dem Borkenkäfer war Thema. „Wir freuen uns, dass unsere Erfahrungen zum Thema multifunktionale und nachhaltige Forstwirtschaft weltweit hoch anerkannt und geschätzt sind“, sagt Kerstin Rödiger. „Wir sind in der Pflicht, unser Wissen weiterzugeben.“ Aber auch der Sachsenforst profitiere vom Austausch mit Experten anderer Länder, da das eigene Handeln hinterfragt werde. (SZ)

Anzeige
Das perfekte Auto - für jeden
Das perfekte Auto - für jeden

Der Crosscamp Life ist eine echte Allzweckwaffe. Mit dem Kleinbus werden Urlaub und Alltag individuell und krisensicher. Exklusiv im Autohaus Dresden

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/pirnaheute

Mehr zum Thema Pirna