merken
Kamenz

Forstfest-Mythen werden aufgeklärt

Die Anfänge des Kamenzer Schulfests reichen zurück bis ins Mittelalter. Viel Interessantes aus all der Zeit ist jetzt im Sakralmuseum zu erfahren.

Blütenpracht und weiße Kleidung sind ein wichtiger Bestandteil des Kamenzer Forstfestes. Wie es sich über die Jahre entwickelt hat, zeigt jetzt eine Ausstellung.
Blütenpracht und weiße Kleidung sind ein wichtiger Bestandteil des Kamenzer Forstfestes. Wie es sich über die Jahre entwickelt hat, zeigt jetzt eine Ausstellung. © Archivfoto: Matthias Schumann

Kamenz. In diesem Jahr begeht Kamenz das Jubiläum 175 Jahre Kamenzer Forstfest nach der von Wilhelm Leuner neu gestalteten Festordnung. Gleichzeitig wird die Bewerbung der Stadt Kamenz und des Fördervereins Forstfest um Aufnahme des Festes in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes geprüft.

Für die Städtischen Sammlungen Kamenz sind das Anlässe genug, die Geschichte des Forstfestes zum Thema einer Kabinett-Ausstellung in der Galerie im Sakralmuseum zu machen - auch wenn das Fest ausgerechnet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann. Die mit vielfältigem historischem Bildmaterial illustrierte Ausstellung verfolgt die Geschichte des Forstfests von seinen legendären Anfängen im Mittelalter bis in die Gegenwart.

Anzeige
Doppelt sparen beim Technikkauf
Doppelt sparen beim Technikkauf

Wer jetzt bei Media Markt in Dresden einkauft, kann bei beiden richtig sparen. Wie das geht? Bei der Aktion "Strom aus der Spardose"!

Sie erinnert an Mythen, Entwicklungslinien, historische Momente und lebendige Traditionen, die das Forstfest zu dem zentralen Ereignis im kulturellen Gedächtnis der Stadt Kamenz gemacht haben. Zu erfahren ist unter anderem, wann der Kamenzer Forst das erste Mal urkundlich erwähnt wurde, warum sich die Äbtissin des Klosters St. Marienstern immer wieder über „Forstfest-Ausschweifungen“ beklagte, wann sich das Schauturnen etablierte und welche Veränderungen die DDR-Zeit mit sich brachte. (SZ) 

Die Schau ist bis zum 13. Dezember zu den  Öffnungszeiten der Kamenz-Information beziehungsweise des Sakralmuseums zu sehen (Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Sonnabend/Sonntag/Feiertage 10 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, ab 1. November 11 bis 16 Uhr).

Die Kabinett-Ausstellung in der Galerie im Sakralmuseum Kamenz zeigt viele historische Dokumente.
Die Kabinett-Ausstellung in der Galerie im Sakralmuseum Kamenz zeigt viele historische Dokumente. © Matthias Schumann

Mit dem kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Kamenz