merken

Meißen

Frank Richter eröffnet Bürgerbüro

Zu Eröffnung am kommenden Montag wird auch der Generalsekretär der Bundes-SPD Lars Klingbeil erwartet.

Frank Richter kandidiert bei der anstehenden Landtagswahl für die SPD.
Frank Richter kandidiert bei der anstehenden Landtagswahl für die SPD. ©  Claudia Hübschmann

Meißen. Drei Wochen vor der Landtagswahl in Sachsen eröffnet der für die SPD antretende frühere Meißner Oberbürgermeisterkandidat Frank Richter ein Bürgerbüro in Meißen-Triebischtal auf der Talstraße 71. Zu Eröffnung am Montag um 18 Uhr hat auch der Generalsekretär der Bundes-SPD Lars Klingbeil sein Kommen zugesagt. 

Eingeladen sind alle Interessierten, insbesondere die im Meißner Stadtteil Triebischtal wohnenden Bürgerinnen und Bürger, heißt es in einer Pressemitteilung. Von 2009 bis 2016 war Richter Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung; vom 1. Februar 2017 bis zum 30. Juli 2018 Geschäftsführer der Stiftung Frauenkirche in Dresden. 

Anzeige
Alles für Ihr erfolgreiches Event

Centrum Babylon empfängt Firmen und Gruppen aus Sachsen im hochwertigen Event – & Konferenzkomplex

Im September 2018 kandidierte er für das Amt des Oberbürgermeisters in Meißen und unterlag Amtsinhaber Olaf Raschke (parteilos) knapp in der Stichwahl. Danach kritisierte Richter den Wahlsieger, sich nicht von der AfD abgegrenzt und mit deren Stimmen gewonnen zu haben. 

Nun ist der Parteilose, der 2017 aus der CDU austrat, Kandidat der SPD für den Landtag im Wahlkreis 39, zu dem die Städte Meißen, Weinböhla und Nossen sowie die Gemeinden Klipphausen und Niederau gehören. (SZ/jm)