merken

Löbau

Frau sperrt hungrigen Mann im Keller ein

Ein Dieb ist in ein Haus in Habartice bei Ostritz eingedrungen - auf der Suche nach Nahrung. Doch die Eigentümerin war zu der Zeit ebenfalls da. 

Symbolbild. © imago/imagebroker

Die tschechische Eigentümerin eines Hauses in Habartice (Ebersdorf), das wenige Kilometer weg von Ostritz liegt, hat vorige Woche ungebetenen Besuch bekommen. 

Die Frau befand sich gerade im oberen Stockwerk ihres Hauses, als sie ein Geräusch von unten hörte. Ihr Partner war zu der Zeit auf Arbeit, weshalb ihr das verdächtig vorkam, berichtet das Onlineportal bogatynia.info.pl. Also folgte sie dem Geräusch.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Als sie in den Keller ging, brannte dort das Licht. Zu Gesicht bekam sie einen Mann, der sich ihr - mit den Händen in der Jackentasche - zuwandte. 

"Die Frau war sich nicht sicher, ob er eine Waffe bei sich tragen könnte und schlug die Kellertür zu", sagte der Sprecher der Polizei in Liberec, Vojtěch Robovský. Die Frau lief aus dem Haus, schloss die Tür zu und rief die Polizei an. Die kam wenige Minuten darauf an und verhaftete den Mann.

Nach Auskunft des Sprechers war der Täter ein 28-Jähriger, dessen Nationalität aber nicht benannt ist. Er suchte im Keller nach Nahrung und aß einige der gefundenen Lebensmittel, bevor die Polizei ihn verhaftete. In seiner Kleidung fand diese auch noch weiteres Essen verstaut.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau