merken

Frau stirbt bei Verkehrsunfall bei Großschönau

Ein Seat-Fahrer verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und stößt mit dem Gegenverkehr zusammen. Für die Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät.

© Danilo Dittrich

Großschönau. Am frühen Sonnabendnachmittag ist bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Hörnitz und Großschönau eine 59-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Görlitz mitteilte, verlor ein 39-jähriger Seat-Fahrer aus noch unbekannten Gründen in einer Rechtskurve zwischen den Ortschaften die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet quer zur Fahrbahn in den Gegenverkehr. Ein entgegenkommender Skoda konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Dessen 26-jähriger Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin mussten schwer verletzt per Krankenwagen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Der Unfallverursacher musste gar per Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Seiner Beifahrerin dagegen konnte nicht mehr geholfen werden, sie erlag noch am Unfallort ihren Verletzungen.

An den Fahrzeugen entstand insgesamt 14 000 Euro Sachschaden, die Straße musste zwischen 12.50 und 16.45 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeiinspektion Görlitz hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallgeschehen übernommen. (szo)

Anzeige
Schlossherr gesucht!
Schlossherr gesucht!

Herbst-Auktionen mit außergewöhnlichen Immobilien aus Ostsachsen

Aus dem Polizeibericht vom Wochenende

Zwei Honda in Königshufen gestohlen

Görlitz. Gleich zwei Honda wurden in der Nacht zum Sonnabend in Königshufen am Feierabendheim und dem Parkplatz Ostring gestohlen. Die noch unbekannten Autodiebe erbeuteten einen sieben Jahre alten Jazz mit dem Kennzeichen GR-GD 261, der noch einen Wert von 5 000 Euro laut Besitzer hat, sowie einen sechs Jahre alten, in Tschechien zugelassenen Civic mit Kennzeichen 4AK6859. Dessen Wert bezifferte der Besitzer noch auf 6 000 Euro. (szo)

Angelausrüstung aus Auto entwendet

Görlitz. Eine komplette Angelausrüstung haben Unbekannte in der Zeit von Donnerstagfrüh bis Freitagmittag aus einem VW Polo mitgenommen. Die Diebe brachen dazu das an der Fr.-Engels-Straße parkende Fahrzeug auf. Das Fischequipment hat laut Besitzer einen Wert von 500 Euro.

Einbruch in sechs Gartenlauben

Görlitz. In der Nacht zum Sonnabend sind Unbekannte in die Gartenanlage „Renatenaue“ an der A.-Horstmann-Straße eingebrochen. Dort brachen die Täter sechs Lauben auf und sicherte sich daraus eine Bohrmaschine, einen Winkelschleifer sowie weiteres Werkzeug mit einem Gesamtwert von etwa 350 Euro. Zudem entstand an den Lauben rund 200 Euro Sachschaden. (szo)

Transporterdiebstahl gescheitert

Zittau. Unbekannte sind in der Nacht zum Freitag beim Verusch gescheitert, zwei Transporter zu stehlen. Die Fahrzeuge befanden sich auf einem Firmengelände an der Goldbachstraße/Äußere Weberstraße, zu welchem sich die Diebe Zutritt verschafft hatten. Aus bislang nicht geklärten Gründen misslang der Diebstahl der beiden Ford. Jedoch hinterließen die Einbrecher rund 3 000 Euro Sachschaden. (szo)

Einbruch in Scheune

Beiersdorf. Große Beute haben bislang unbekannte Diebe in der Nacht zum Freitag gemacht. Aus einer Scheune an der Teichstraße sicherten sich die Einbrecher zwei Fahrräder, einen Rasenmäher, eine Handkreissäge sowie eine Kettensäge mit einem Gesamtwert von etwa 600 Euro. (szo)

Motorroller weg

Seifhennersdorf. An der Rumburger Straße haben sich unbekannte Zweirraddiebe einen schwarzen Motorroller der Marke Generic gesichert. Das Fahrzeug, Modell Explorer, hat das Versicherungskennzeichen 862BAP und laut Besitzer einen Wert von knapp 899 Euro. (szo)

Betrunkener Opel-Fahrer flüchtet nach Unfall

Weißwasser. Am späten Freitagabend hat ein 38-Jähriger auf der Lutherstraße einen Unfall gebaut und ist anschließend geflohen. Wie die Polizei mitteilte, war der Deutsche auf Höhe des Ärztehauses aus noch nicht eindeutig geklärter Ursache gegen ein Verkehrsschild gefahren. Dank eines Zeugenhinweises konnte der Flüchtende jedoch vor seinem Wohnhaus gestellt werden. Wie ein Atemalkoholtest ergab, hatte der Mann einen Alkoholpegel von 2,04 Promille. Zudem fehlte ihm der Führerschein. (szo)

Verkehrsunfall ohne Verletzte

Weißwasser. Glimpflich ist ein Verkehrsunfall zwischen Weißkeißel und Weißwasser am Sonnabendvormittag ausgegangen. Kurz vor der Einmündung Braunsteichweg hatte ein 66-jähriger Mitsubishi-Fahrer aus unbekannten Gründen ein vor ihm haltendes Auto übersehen. Bei seinem Ausweichmanöver kam er auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem BMW seitlich zusammenstieß. Verletzt wurde bei diesem Unfall allerdings niemand, es entstand lediglich ein Sachschaden von etwa 5 500 Euro an den beiden Fahrzeugen. (szo)

1 / 8