merken

Frauke Petry löst Klaus Brähmig ab

Frauke Petry von der AfD holt im Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge die meisten Erststimmen – mit fast zehn Prozent Vorsprung vor dem CDU-Kandidaten.

© dpa

Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. AfD-Chefin Frauke Petry ist laut vorläufigem Ergebnis die neue Wahlkreisabgeordnete des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Mit 37,4 Prozent der Stimmen löst sie damit den CDU-Kandidaten Klaus Brähmig ab. Er konnte 28,8 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Der Elektro-Handwerksmeister saß seit 1990 für die CDU im Bundestag.

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Zerknirscht: Klaus Brähmig von der CDU. © Daniel Förster

Um 23.05 Uhr am Sonntagabend waren alle 36 Gemeinden inklusive Briefwähler ausgezählt. Im Wahlkreis traten acht Direktkandidaten an, die durch die Erststimme auf dem Wahlzettel gewählt wurden. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Frauke Petry (AfD): 37,4 %
Klaus Brähmig (CDU): 28,8 %
André Hahn (Die Linke): 14,7 %
Klaus Wolframm (SPD): 7,2 %
Lothar Brandau (FDP): 6,5 %
Ines Kummer (Grüne): 3,0 %
Doris Kamke (Büso): 1,5 %
Roland Hoyer (parteilos): 0,9 %

Auch bei der Zweitstimme konnte die AfD die meisten Wähler für dich gewinnen. Die Ergebnisse:

AfD: 35,5 %
CDU: 25,6 %
Die Linke: 12,8 %
SPD: 7,8 %
FDP: 8,3 %
Grüne: 3,0 %
NPD: 1,9 %
Tierschutzpartei: 1,3 %
Sonstige: 3,9 %
(Quelle: Statistisches Landesamt)

Die Wahlbeteiligung liegt bei 77,2 Prozent. (SZ)

Alle Ergebnisse im Einzelnen, aufgeschlüsselt nach Gemeinden, gibt es unter diesem Link.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.
Wahl-Special