merken

Freie Fahrt vor Weihnachten

Der Zeitplan für den Bau des Kreisverkehrs in Bischofswerda wurde erneut korrigiert – zugunsten der Autofahrer. Doch es gibt einen Vorbehalt.

© Wolfgang Schmidt

Bischofswerda. Voraussichtlich in der Woche vor Weihnachten wird der Kreisverkehr an der Neustädter Straße in Bischofswerda freigegeben. Darauf verständigten sich jetzt das Landratsamt als Auftraggeber, Planer und die Firma Bistra Bau aus Putzkau. Die Freigabe noch in diesem Jahr setze aber voraus, dass es keinen vorzeitigen Wintereinbruch gibt, sagte Sabine Rötschke, Sprecherin des Landratsamtes.

Nach dem jetzt vereinbarten Plan sollen alle Arbeiten an Bischofswerdas erstem Kreisverkehr bis auf die Freiflächengestaltung bis zum Dezember abgeschlossen werden. Für das Jahr 2018 ist dann noch vorgesehen, den Innenring zu gestalten und gegebenenfalls witterungsbedingte Restleistungen bei den angrenzenden Straßenrandflächen auszuführen.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Durch den Kreisverkehr wird der verlängerte Drebnitzer Weg an die Neustädter Straße angebunden. Ursprünglich sollten die Arbeiten bis Ende November abgeschlossen sein. Aufgrund von „Überraschungen“ unter der Erde – eine verdeckte und verfüllte Klärgrube, alte Regenwasserleitungen und Müllablagerungen – sowie des vielen Regens in diesem Jahr wurde der Fertigstellungstermin zunächst auf April 2018 verschoben. Durch die gute Arbeit des Baubetriebes konnte in den vergangenen Wochen aufgeholt werden. (szo)