Teilen: merken

Freistaat kontrolliert Bäume

Die Landestalsperrenverwaltung überprüft an den Gewässern in ihrer Zuständigkeit, ob alles sicher ist – auch in Löbau.

© Uwe Soeder

Von März bis Oktober 2018 wird die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen und die Gesellschaft für Verkehrswesen und ingenieurtechnische Dienstleistungen mbH Gewässer- und Baumkontrollen durchführen. Wie die Landestalsperrenverwaltung (LTV) erklärte, werde man an den Gewässern I. Ordnung, also den Abschnitten von Bächen und Flüssen, für die der Freistaat Sachsen verantwortlich ist, die Verkehrssicherheit überprüfen. Speziell kontrolliert wird dabei vor allem auf den Flurstücken des Freistaates Sachsen, hieß es in einer Erklärung.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Das Phantom der Oper

Der Musical-Erfolg mit Weltstar Deborah Sasson und Musical Star Uwe Kröger sowie Axel Olzinger (Phantom) und mit ...

Davon betroffen sein werden auch Teile des Stadtgebietes Löbau und der Ortsteile. Hier ist die LTV beispielsweise für das Löbauer Wasser zuständig, das zu den Gewässern erster Ordnung gehört. Bei den Kontrollen wird es gegebenenfalls notwendig sein, dass fremde, beziehungsweise private Flurstücke am Gewässer betreten werden müssen, teilte die Behörde mit. Die Grundstückseigentümer müssen dies dulden, so ist es in Paragraf 41 des Wasserhaushaltsgesetzes und in Paragraf 38 des Sächsischen Wassergesetzes festgeschrieben. (SZ)

Bei Rückfragen können sich die Betroffenen an den Betrieb Spree/Neiße der LTV in Bautzen wenden, telefonisch erreichbar unter Tel. 03591 67110.