merken

Freistaat saniert Straßen

In und um Meißen starten bald einige Baumaßnahmen des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr.

© Symbolbild/Hübschmann

Meißen. In Kürze beginnt an der Staatsstraße S 88 zwischen Meißen und Nieschütz der zweite Abschnitt im Deckenbau zwischen Abzweig Proschwitz und Dieraer Weg. Auch der „kleinteiligere“ Abschnitt nach dem Ortseingang bis hin zur Bundesstraße B 101 soll mit einbezogen werden, dann als Gemeinschaftsmaßnahme mit der Stadt Meißen. Noch in diesem Jahr wird der Bau starten, dafür muss die Straße abschnittsweise voll gesperrt werden.

An der Staatsstraße S 82, der Dresdner Straße zwischen Meißen und Coswig, steht ebenfalls eine Fahrbahnerneuerung an. Gebaut wird zwischen Lückenhübelstraße und schwarzem Netto. In der Planung befinden sich auch die Abschnitte Kapitelholzsteig bis Lückenhübelstraße und Zaschendorfer Straße (schwarzer Netto) bis Bahnunterführung (Brauhausstraße) unter Einbeziehung von Geh- und Radwegen sowie notwendiger Medienauswechselung.

Anzeige
Ferientipps für Sachsen
Ferientipps für Sachsen

Da ist sie, die schönste Zeit des Jahres - die Sommerferien! Wir haben die Freizeittipps für Familienausflüge in Sachsen und drumherum.

Bundesstraße 101 ist betroffen

In sieben Einzelabschnitten ist die Fahrbahnerneuerung auf der B 101 geplant. Gebaut werden soll im Bereich Goethestraße, Rosa-Luxemburg-Straße bis zur Großenhainer Straße am Abzweig Leitmeritzer Bogen. Vorgesehen ist es, so weit möglich unter laufendem Verkehr zu bauen. – Auch ökologische Ausgleichsmaßnahmen zählen zu den Aufgaben des Landesamtes. In Meißen ist ein Projekt zur Renaturierung des Fürstengrabens geplant, das noch Ende 2017 starten soll. Entlang des Radweges an der Elbtalstraße und im Bereich Proschwitzer Weg wird dabei der ursprüngliche Gewässerlauf wiederhergestellt. (SZ)