merken
Freital

Welche Freital-Marke soll es sein?

Post Modern präsentiert fünf Entwürfe für die Briefmarke zum 100. Stadtgeburtstag. Die Abstimmung läuft noch bis Sonntag.

Die Stadtansicht vom Windberg ist eines der fünf Motive, die zur Auswahl stehen.
Die Stadtansicht vom Windberg ist eines der fünf Motive, die zur Auswahl stehen. © Post Modern

Eine von diesen fünf wird es werden: Schloss Burgk, der „Stahlwerker“, der Blick zum Windberg, Freitals Gründungsrathaus in Döhlen oder die Stadtansicht vom Windberg. 

Zum 100. Stadtgeburtstag im kommenden Jahr veröffentlicht Post Modern in Kooperation mit der Stadt Freital und der Redaktions- und Verlagsgesellschaft Freital-Pirna mbH – die auch den Lokalteil Freital der Sächsischen Zeitung herausgibt – eine offizielle Sonderbriefmarke mit dem Wert 70 Cent. 

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Damit können Standardbriefe innerhalb von ganz Deutschland versendet werden. Das passende Motiv dafür bestimmen die Freitaler.

Diese fünf Vorschläge stehen zur Wahl

Schloss Burgk
Schloss Burgk © Post Modern
Der "Stahlwerker"
Der "Stahlwerker" © Post Modern
Blick zum Windberg
Blick zum Windberg © Post Modern
Freitals Gründungsrathaus in Döhlen
Freitals Gründungsrathaus in Döhlen © Post Modern
Blick vom Windberg
Blick vom Windberg © Post Modern

An einer ersten Vorauswahl bis Mitte Juli hatten sich über 100 Leute beteiligt und insgesamt 31 verschiedene Motivideen übermittelt. Aus diesen hat das Projektbüro „100 Jahre Freital“ alle machbaren und sinnvollen Ideen herausgefiltert, sodass letztlich einer Jury 18 Motive zur Auswahl vorgelegt werden konnten.

Oberbürgermeister Uwe Rumberg, Geschäftsführer Jörg Seidel von der Redaktions- und Verlagsgesellschaft und Alexander Hesse, Marketingleiter bei Post Modern, wählten daraus fünf Motive aus, die nun zur Abstimmung kommen.

Mitmachen kann man noch bis Sonntag, 6. September online über das Beteiligungsportal der Stadt Freital unter www.freital.de/briefmarke oder per Post an Stadt Freital, Dresdner Straße 56, 01705 Freital mit dem Stichwort: Briefmarke. Die einfache Mehrheit entscheidet. Post Modern wird die Marke mit dem gewählten Motiv dann zum 1. Oktober 2020 in Umlauf bringen.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier.

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital