merken
Freital

Freital plant das Windbergfest

Mitte September soll auch dieses Jahr das größte Volksfest der Region gefeiert werden. Es wird aber anders sein, als gewohnt.

Am zweiten Septemberwochenende soll es eine Neuauflage des Freitaler Windbergfestes geben.
Am zweiten Septemberwochenende soll es eine Neuauflage des Freitaler Windbergfestes geben. © Archiv/Frank Baldauf

Die Stadt Freital treibt ihre Planungen fürs Windbergfest voran. Es soll wie jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende stattfinden, also vom 11. bis 13. 9. Voraussetzung ist natürlich, dass das Verbot für Großveranstaltungen dieser Art dann nicht mehr gilt.

Davon geht die Stadtverwaltung im Moment aus. Denn die jetzt noch gültige Verordnung endet mit dem 31. August. Bleibt das so, ist der Weg frei für Freitals große Fete. „Wir haben ein großes Interesse daran, dass die Freitaler und ihre Gäste auch 2020 ein Stadtfest feiern können – im gesicherten Rahmen“, teilt dazu Pressesprecher Matthias Weigel mit.

JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.

Das bezieht sich vor allem auf die Hygienevorschriften. Dazu arbeitet die Stadt an einem Konzept, welches dann den zu dem Zeitpunkt geltenden Vorschriften angepasst wird.

Dass das Windbergfest so gefeiert werden kann, wie es die Freitaler gewöhnt sind, scheint in diesem Jahr nahezu ausgeschlossen zu sein. Möglicherweise wird es Zugangsbeschränkungen durch Einlasskontrollen geben müssen, ebenso wie größere Abstände zwischen den Ständen und Fahrgeschäften. Damit würden weniger Attraktionen als sonst Platz finden.

Auch größere Konzerte, wie beispielsweise im vergangenen Jahr mit Kerstin Ott, sind nach jetzigem Ermessen sehr wahrscheinlich nicht möglich. Über einzelne Programmpunkte will die Stadt aber ohnehin noch nichts verraten.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital