merken

Freital schraubt an der grünen Welle

Die Stadt will den Verkehr weiter optimieren. Perfektion ist praktisch aber nicht möglich.

© Archiv: SZ

Die Technik: 20 Ampeln auf der Dresdner und Umgehungsstraße

Bis zu 20 000 Fahrzeuge sind täglich auf der Dresdner Straße unterwegs, auf der Carl-Thieme-Straße bis zu 13 000. 14 Ampelsysteme auf der Dresdner Straße und sechs auf der Carl-Thieme-Straße sorgen dafür, dass der Verkehr an den Kreuzungen fließt und auch Fußgänger und Autofahrer aus Nebenstraßen zum Zuge kommen. Dass die Ampeln auf der Dresdner Straße zusammengeschaltet sind, hat eine lange Tradition. Schon zu DDR-Zeiten gab es hier eine grüne Welle. Später kam die auf der Carl-Thieme-Straße/Hüttenstraße hinzu.

Anzeige
Wie die Sparkasse jetzt beim Bauen hilft
Wie die Sparkasse jetzt beim Bauen hilft

Bauen, Umbauen, besser wohnen: Das neue Angebot Raumgewinn umfasst Beratung, Expertennetzwerk und Live-Showroom in einem.

Die meisten Ampelanlagen in Freital sind mit sogenannten Induktionsschleifen im Straßenbelag ausgestattet. Damit kann automatisch das Verkehrsaufkommen gemessen und die Grünzeit je nach Verkehrslage angepasst werden. Die Daten laufen an einer zentralen Stelle in Freital, die aus Sicherheitsgründen geheim ist, zusammen. Von dort können die Ampeln auch programmiert werden.

Rund die Hälfte der insgesamt 39 Freitaler Ampeln ist mittlerweile schon mit moderner LED-Technik ausgestattet. Die spart Strom, funktioniert zuverlässiger und die Lichter sind für Autofahrer besser zu erkennen.

Das Problem: Die perfekte grüne Welle gibt es nur in einer Planstadt

Das Programmieren einer Ampel ist hohe Mathematik. Berechnet werden die Grünzeiten auf Grundlage der gemessenen Verkehrsmenge. Ziel ist es, dass der Verkehr flüssig rollt. An einer Kreuzung wie der Dresdner Straße/Poisentalstraße, wo zwei vielbefahrene Straßen aufeinandertreffen und auch Fußgänger über die Straße wollen, ist das eine anspruchsvolle Aufgabe. Zu jeder Ampel gibt es einen mehrere Seiten dicken Hefter mit allen technischen Daten und Schaltzeiten. Noch komplizierter wird es, wenn man mehrere Ampeln in Reihe schaltet, wie bei der grünen Welle.

Weiterführende Artikel

Wie schnell schalten Freitals Ampeln?

Wie schnell schalten Freitals Ampeln?

Wenn Sekunden zu Minuten werden, gehen Fußgänger auch mal bei Rot. In Freital gibt es einige Ampeln, die Geduld erfordern. Andere schalten schnell. Ein Test.

Wo die Grüne Welle hakt

Wo die Grüne Welle hakt

Auf der Dresdner Straße und der Umgehungsstraße in Freital könnte es schneller vorangehen, meint ein Stadtrat. Stimmt das?

Diese funktioniert aber nur in einer Stadt vom Reißbrett perfekt - mit einer klar definierten Hauptstraße und gleichmäßigen Abständen zwischen den Ampeln. "Unsere Altvorderen haben aber nicht daran gedacht, dass es mal so etwas wie eine grüne Welle gibt", so Berthel. Das Problem: Eine grüne Welle soll idealerweise in beide Richtungen funktionieren. Es ist aber unmöglich, dies auf einer so langen Straße wie der Dresdner Straße an jeder Ampel zu gewährleisten - es sei denn, man dehnt die Grünphasen ewig aus. Das würde aber zum Verkehrschaos auf einmündenden Straßen und für Ärger bei Fußgängern führen. Ein weiteres Problem: Durch Einparker oder Abbieger wird der Fahrzeugpulk in der grünen Welle ausgebremst und auseinandergerissen. Manche Autos fallen somit aus der grünen Welle heraus.